Yamaha Sepang Racing Schnellste im freien Training

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Franco Morbidelli (Yamaha Sepang Racing)

Franco Morbidelli (Yamaha Sepang Racing)

Das Team Sepang Yamaha führt nach dem freien Training für das Acht-Stunden-Rennen in Sepang die Zeitenliste vor SRC Kawasaki und F.C.C. TSR Honda an. YART Yamaha hinter Tone RT Syncedge 4413 BMW Fünfte.

Bei der Premiere der Langstrecken-Weltmeisterschaft auf dem Sepang International Circuit hatten die Fahrer der 51 genannten Teams ausreichend Gelegenheit, sich mit der als schwierig bekannten MotoGP-Strecke vor den Toren der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur anzufreunden.

Nach dem Privattraining, das F.C.C. TSR Honda France an der Spitze sah, übernahm das Team Yamaha Sepang Racing mit den beiden MotoGP-Assen Franco Morbidelli und Hafizh Syahrin sowie Superbike-WM-Fahrer Michael van der Mark das Kommando. Das Trio markierte mit 2:18,637 Minuten auf dem nach einem Gewittersturm langsam auftrocknenden Kurs die Bestzeit.

An der zweiten Stelle folgen die Titelverteidiger SRC Kawasaki France (Jérémy Guarnoni, Erwan Nigon, David Checa) das Weltmeisterteam 2017/2018 F.C.C. TSR Honda France (Josh Hook, Freddy Foray, Mike di Meglio) und der schnellsten Superstock-Mannschaft Tone RT Syncedge 4413 BMW (Tomoya Hoshino, Kokoro Atsumi, Takeshi Ishizuka), die die Mitfavoriten YART Yamaha mit Broc Parkes, Marvin Fritz und Niccolò Canepa auf Distanz halten konnten.

Tecmas BMW GMC (Camille Hedelin, Alexis Masbou, David Perret), BMW Sepang Racing (Azlan Shah, Adam Norrodin, Julien Da Costa), Team 33 Coyote Louit Moto (Enzo Boulom, Christian Gamarino, Kevin Manfredi), Wójcik Racing Team (Gino Rea, Christoffer Bergman, Axel Maurin) und Moto AIN (Roberto Rolfo, Robin Mulhauser, Hugo Clère) vervollständigen die Top-10.

Freies Training
1. Yamaha Sepang, Yamaha YZF-R1, 2:18,637 min. 2. Webike SRC Kawasaki France, Kawasaki ZX-10R, 2:18,770. 3. F.C.C. TSR Honda France, Honda CBR1000RR, 2:9,187. 4. Tone RT Syncedge 4413 BMW, BMW S1000RR, 2:9,461. 5. YART Yamaha, Yamaha YZF-R1, 2:20,277. 6. Tecmas BMW GMC, BMW S1000RR, 2:20,362. 7. BMW Sepang Racing, BMW S1000RR, 2:20,545. 8. Team 33 Coyote Louit Moto, Kawasaki ZX-10R, 2:21,113. 9. Wójcik Racing Team, Yamaha YZF-R1, 2:21,748. 10. Moto AIN, Yamaha YZF-R1, 2:21,786. Ferner: 11. VRD Igol Pierret Experiences, Yamaha YZF-R1, 2:22,784. 12. BMW Motorrad World Endurance, BMW S1000RR, 2:22,813. 14. No Limits, Suzuki GSX-R1000, 2:23,580. 15. ERC Endurance, Ducati Panigale V4R, 2:23,682. 16. Bertl K Racing, BMW S1000RR, 2:23,803. 20. Suzuki Endurance, Suzuki GSX-R1000, 2:24,516. 22. GERT56 by GS Yuasa, BMW S1000RR, 2:24,758. 30. Bolliger Team Switzerland, Kawasaki ZX-10R, 2:26,573. 37. HRT 100 - Hertrampf Racing Endurance, Ducati Panigale V4R, 2:28,145. 39. Motobox Kremer, Yamaha YZF-R1, 2:28,880.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
137