Pole Position für Suzuki Endurance

Von Helmut Ohner
Vincent Philippe war wieder einmal der Schnellste

Vincent Philippe war wieder einmal der Schnellste

Die regierenden Weltmeister erwiesen sich im Training zum Saisonauftakt in Magny Cours als schnelleste Mannschaft.

Fünf Teams duellierten sich um die beste Starposition für die 75. Auflage des Bol d’Or. Hatte nach dem ersten Training noch SRC Kawasaki um wenige Hundertstel Sekunden vor BMW Motorrad France die Nase vorne, holte sich Suzuki Endurance nach einer Traumrunde von Vincent Philippe am Ende die Pole Position. Der Franzose schaffte es mit einer Zeit von 1.39,740 als einziger Fahrer unter der Schallmauer von 1.40 zu bleiben.
 
Hinter SRC Kawasaki und BMW Motorsport France, aber vor den Markenkollegen Yamaha GMT 94, wird das Team Monster Yamaha Austria morgen um 15.00 Uhr das Rennen aus der vierten Position in Angriff nehmen. Die Langstrecken-Weltmeister 2009 aus Österreich erwiesen sich im Nachttraining als schnellste Mannschaft.

Das Bolliger Team Switzerland, im Vorjahr immerhin Vize-Weltmeister, mußten sich auf der neuen Kawasaki ZX10R mit dem elften Rang zufrieden geben. Bereits knapp dahinter darf sich das Team Van Zon Boenig Motorsportschool Pent13 als viertschnellstes Team in der Klasse Superstock durchaus Chancen auf eine Podiumsplatzierung ausrechnen.
 

Bol d'Or - Ergebnis Training

1. Suzuki Endurance Racing Team, 1.40,589
2. Team SRC Kawasaki, 1.40,713
3. BMW Motorrad France 99, 1.40,800
4. Monster Yamaha Austria, 1.41,191
5. Yamaha France GMT94, 1.41,499
11. Bolliger Team Switzerland, 1.43,074
14. Van Zon Boenig Motorsportschool Penz13, 1.43,669
24. Motobox Kremer, 1.44,955
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.08., 12:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 15:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Do.. 18.08., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Do.. 18.08., 18:45, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 18.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 18.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 18.08., 20:00, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Do.. 18.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3AT