Das Team Penz13.com wird Vize-Meister

Von Andreas Gemeinhardt
Endurance-WM
Sonnenuntergang in der Wüste von Katar

Sonnenuntergang in der Wüste von Katar

Michal Filla, Gregory Fastre und Arie Vos holten für das Team Van Zon Boenig Motorsportschool Penz13.com den zweiten Gesamtrang in der Stocksport-Wertung.

Mit einem siebten Platz beim Saisonfinale der FIM Endurance Weltmeisterschaft in Doha konnte das Van Zon Boenig Motorsportschool Penz13.com-Team mit Michal Filla (CZ), Gregory Fastre (B) und Arie Vos (NL) auf einer BMW S1000RR den zweiten Gesamtrang in der Stocksport-Wertung einfahren. Der Titel ging bereits vorzeitig an das Team Motors Events Bodyguard mit Mathieu Gines, Vincent Bocquet und William Grarre.

Das Rennen verlief nicht nach den Vorstellungen der Crew von Rico Penzkofer. In der Anfangsphase klassierte sich Vos kurzzeitig auf dem zweiten Gesamtrang, konnte diesen aber gegen die Superbikes der EWC-Klasse erwartungsgemäss nicht verteidigen. Ein Problem mit der Spritzufuhr führte später dazu, dass Fastre die Maschine eine halbe Runde lang an die Box zurückschieben musste. Davon liessen sich Fastre, Vos und Filla aber nicht beeindrucken, fuhren konstant schnelle Rundenzeiten und holten am Ende den Vize-Titel.

Für das Team Boenig Penz13.com mit Marc Wildisen (CH), Matti Seidel (D) und Steve Mizera (D) stand der Auftritt in der Wüste Katars unter keinem guten Stern. Nach nur 50 Runden musste das Trio mit einem technischen Defekt die Segel streichen.

«Natürlich hätten wir zum Saisonabschluss gern noch einmal auf dem Podest gestanden, aber ich denke, dass wir 2011 auch so eine starke Vorstellung abgeliefert haben», bemerkte Teamchef Rico Penzkofer. «Das Problem mit der Spritzufuhr war ärgerlich, aber wir waren die meiste Zeit über die Schnellsten da draussen. Wir sind jetzt Vize-Weltcupsieger, und das ist doch schliesslich was. Nächstes Jahr greifen wir dann die nächst bessere Platzierung an.»
 

Einen ausführlichen Rennbericht und die Resultate vom Endurance-WM-Saisonfinale in Doha lesen Sie in der aktuellen SPEEDWEEK-Printausgabe 47/2011, die ab Dienstag (15. November 2011) erhältlich ist.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE