Rallye-Junioren starten ins Azoren-Abenteuer

Von Toni Hoffmann
ERC
ADAC Opel Rallye Junior Team vor Lauf drei zur Rallye-Europameisterschaft top vorbereitet, Emil Bergkvist reist als Junior-EM-Leader auf die Azoren, Marijan Griebel hat als Vorbereitung den WM-Lauf in Portugal absolviert

Mit großer Vorfreude und Zuversicht startet das ADAC Opel Rallye Junior Team mit den beiden Werks-Adam R2 in das Schotter-Abenteuer bei der SATA Rally Acores. Nach zwei Siegen in den bisherigen zwei Läufen der Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC Junior) führt der schwedische Opel-Werkspilot Emil Bergkvist (20, Torsåker) mit 78 Punkten und einem Vorsprung von 42 Zählern auf den nächsten Verfolger überlegen die Zwischenwertung an. Sein deutscher Teamkollege Marijan Griebel (26, Hahnweiler) belegt nach Rang zwei bei der Rallye Circuit of Ireland im Zwischenklassement der FIA ERC Junior den fünften Platz.  

Für den dritten Lauf der FIA ERC Junior auf der zu Portugal gehörenden Inselgruppe rund 1400 Kilometer westlich des europäischen Festlands mitten im Nordatlantik haben sich die beiden Förderpiloten von ADAC und Opel akribisch vorbereitet. Einem intensiven Schotter-Training in Österreich folgten individuelle Testeinsätze. Junior-EM-Leader Bergkvist, der das Rallyefahren auf den heimischen Schotter-Pisten gelernt hat und sich auf losem Untergrund pudelwohl fühlt, gewann mit Beifahrer Joakim Sjöberg im Adam R2 souverän die Kategorienwertung bei der Rallye Südschweden. Stallgefährte Griebel und sein Copilot Stefan Clemens fuhren eine Woche später bei der sehr anspruchsvollen Rallye Portugal, einem Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, auf Podestkurs, als ein Reifenschaden in der letzten Wertungsprüfung einen Aufhängungsdefekt und damit den Ausfall zur Folge hatte. Am Montag vor der Azoren-Rallye absolvierten Bergkvist und Griebel in ihren Einsatzautos zudem vor Ort einen weiteren Testtag.  

Entsprechend optimistisch gehen die Fahrer des ADAC Opel Rallye Junior Teams in den dritten Saisonlauf, der bereits die Halbzeit in der FIA ERC Junior 2015 darstellt. «Ich freue mich riesig auf die Azoren», sagt Bergkvist. «Ich habe mir viele Onboard-Aufnahmen angesehen und kann es kaum erwarten, diese tollen Schotter-Pisten in meinem ADAM R2 selber unter die Räder zu nehmen.»  

Teamkollege Griebel ergänzt: «Einmal in der faszinierenden Landschaft der Azoren eine Rallye zu bestreiten, ist ein Kindheitstraum, der nun wahr wird. Ich erwarte enorm herausfordernde Wertungsprüfungen mit stetig wechselnden Schotter-Belägen. Auch das sich rasch ändernde Wetter auf den Azoren kann eine wichtige Rolle spielen. Man muss auf alles gefasst sein.»  

Die SATA Rally Acores führt über eine Gesamtdistanz von 725,8 Kilometer, davon siebzehn höchst anspruchsvolle Schotter-Wertungsprüfungen über 216,6 Kilometer. Der Start in Ponta Delgada auf der Hauptinsel São Miguel erfolgt am Donnerstag (4. Juni) um 15.45 Uhr Ortszeit (MESZ minus 2 Stunden), ab 22.30 Uhr wird die Rallye im Zwischenziel neutralisiert. Am nächsten Morgen wird die erste Etappe ab 9 Uhr fortgesetzt und gegen 21 Uhr beendet. Die zweite Etappe startet am Samstag (6. Juni) um 8.30 Uhr, das Ziel der Rallye ist um 19 Uhr erreicht. Opel Motorsport bietet über die Website www.opel-motorsport.com ein Live-Timing an.  

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 28.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 28.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 21:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 28.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE