Mortaras erstes Mal

Von Annette Laqua
F3 Euro Series
Pole für Edoardo Mortara

Pole für Edoardo Mortara

Zum ersten Mal in seiner Karriere fuhr Eduardo Mortara die schnellste Rundenzeit in einem Qualifying der Formel-3-Euroserie. In Valencia war er 0,204 Sekunden schneller als Dani Juncadella.

Das Qualifying begann mit einer Bestzeit von Valtteri Bottas, der allerdings wenige Sekunden später schon von Laurens Vanthoor verdrängt wurde. In seiner dritten Runde konterte der Finne und holte sich Platz eins zurück. Dani Juncadella reihte sich als Zweiter ein und unterstrich damit seine Ambitionen, in seiner spanischen Heimat wieder ganz vorne im Qualifying landen zu wollen.
Nach zwanzig Minuten, also nach einem Drittel, hatte Bottas noch immer die Führung inne. Marco Wittmann hiess der neue Zweite vor Alexander Sims, der allerdings wenig später von Roberto Merhi verdrängt wurde.

Edoardo Mortara gelang es erst kurz vor Halbzeit, Valtteri Bottas von der Spitze zu verdrängen. Daraufhin bog der ART-Pilot Bottas in die Boxengasse ab. Nach der Hälfte der Session lautete die Reihenfolge: Mortara vor Bottas, Wittmann, Sims, Muñoz, Juncadella, Merhi, Félix da Costa, Vanthoor und Laine. Neuling Kevin Magnussen war zu diesem Zeitpunkt als Letzter notiert.

Fünf Minuten vor dem Ende schob sich Dani Juncadella auf den dritten Platz. Wenig später kletterte der Spanier sogar auf den ersten Rang. Doch dort fand der sich nur kurzzeitig wieder, denn Edoardo Mortara umrundete die Piste noch schneller und holte sich seine Position wieder. Diese behielt er auch bis ins Ziel.

Auch Juncadella konnte nicht mehr von der zweiten Position verdrängt werden. Valtteri Bottas, Alexander Sims, Marco Wittmann, Carlos Muñoz, Laurens Vanthoor, Roberto Merhi, António Félix da Costa und Neuling Kevin Magnussen vervollständigten die Top Ten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 22.06., 05:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 22.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3DE