Jim Pla gewinnt in Oschersleben

Von Annette Laqua
F3 Euro Series
Sieger Jim Pla

Sieger Jim Pla

Der Franzose Jim Pla feierte in der Magdeburger Börde seinen ersten Triumph in der Formel-3-Euroserie, weil der lange führende Carlos Muñoz zwei Runden vor Schluss ins Kiesbett abbog.

Der Start der Formel 3 Euro Serie war turbulent. Dani Juncadella blieb stehen und Roberto Merhi verbremste sich in der ersten Kurve. Dabei räumte er fast den Leader Carlos Muñoz ab. Außerdem drehte sich Alex Sims in der ersten Kurve und Champion Edoardo Mortara fand sich schon im ersten Umlauf im Kiesbett wieder.
Wenig später drehte Valtteri Bottas António Félix da Costa und erhielt dafür eine Durchfahrtsstrafe. Félix da Costa fiel auf P9 zurück, Bottas ließ sich an seiner Box einen neuen Frontspoiler geben. Durch den Unfall der beiden gestrigen Podiumsfahrer erbte Jim Pla den dritten Platz und Nicolas Marroc war Vierter. Laurens Vanthoor und Renger van der Zande belegten die Positionen fünf und sechs.

Nach einem Drittel des Rennens schnappte sich Jim Pla seinen Vordermann Marco Wittmann und war Zweiter. Sofort setzte er Leader Muñoz unter Druck. Ganz hinten im Feld machte Valtteri Bottas nach einem Boxenstopp und einer Durchfahrtsstrafe mit der bisher schnellsten Rennrunde auf sich aufmerksam.

In Runde 15 startete António Félix da Costa einen erfolglosen Angriffsversuch gegen Matias Laine. Beide Motopark-Piloten, die hinter den Punkterängen notiert waren, kollidierten und schieden aus.

Bis zur drittletzten Runde führte Carols Muñoz das Rennen an, dann unterlief ihm ein Fehler und er rodelte ins Kiesbett. Jim Pla bedankte sich und war fortan Erster. Auf dieser Position wurde der Franzose auch wenig später abgewinkt und freute sich über seinen ersten Sieg in der Formel-3-Euroserie. Marco Wittmann, Nicolas Marroc, Laurens Vanthoor, Renger van der Zande und Daniel Juncadella komplettierten die Punkteränge.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Di. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Di. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Di. 20.10., 14:35, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Di. 20.10., 15:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Di. 20.10., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE