Wittmann vor Melker

Von Annette Laqua
F3 Euro Series
Marco Wittmann im Qualifying vorne

Marco Wittmann im Qualifying vorne

Marco Wittmann war der schnellste Mann beim Qualifying der Formel-3-Euroserie in Zandvoort. Nigel Melker reihte sich als Zweiter ein und war ebenfalls happy.

Marco Wittmann setzte sich im Qualifying der Formel-3-Euroserie in Zandvoort in einem engen Kampf gegen Nigel Melker, Felix Rosenqvist und Laurens Vanthoor durch und darf das dritte Rennen des Wochenendes zur Belohnung von der Pole Position aus beginnen. Neben diesen vier Nachwuchspiloten mischte sich in der zweiten Hälfte des Qualifyings kurz noch Daniel Abt in die Auseinandersetzung um die vorderen Ränge, er musste sich schliesslich aber mit Platz fünf zufrieden geben.
Nicht so gut lief es für das in der bisherigen Saison dominierende Prema Powerteam, die beiden Fahrer Dani Juncadella und Roberto Merhi klassierten sich gerade einmal auf den Plätzen sechs und sieben. Carlos Muñoz, Jimmy Eriksson und Kuba Giermaziak komplettierten die Top Ten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE