FIA WEC

8h Bahrain: Das WEC-Rennen im Fernsehen und Stream

Von Oliver Müller - 14.12.2019 12:29

Beim vierten Saisonlauf der FIA WEC auf der Strecke in Bahrain fighten Toyota, Rebellion und Ginetta um den Gesamtsieg. So kann das Rennen im Fernsehen und im Live-Stream über Internet bzw. per App angeschaut werden.

Bahrain ist Schauplatz des vierten Laufs der Sportwagen-WM (FIA WEC). An der Spitze des Feldes wollen Toyota, Rebellion und Ginetta mit ihren LMP1 den Gesamtsieg einfahren. In der Qualifikation konnte gestern Rebellion die Pole-Position holen. Ordentlich Action wird aber auch die GTE-Klasse bringen. Dort hatten Porsche (Silverstone und Shanghai) und Aston Martin (Fuji) bislang die Laufsiege eingefahren. Kann Ferrari nun endlich zurückschlagen?

Start der 8 Stunden von Bahrain ist am heutigen Samstagmittag um 13:00 Uhr MEZ. Das Rennende wird folglich gegen 21:00 Uhr MEZ zu erwarten sein. Selbstverständlich kann man sich wieder von zuhause aus mit der Rennaction versorgen. Das sind Möglichkeiten dafür:

Fernsehen

Der WEC-Lauf wird diesmal nicht im Free-TV übertragen. Dafür bringt Sport1+ (Pay-TV) das ganze Rennen live. Los mit der Übertragung geht es um 12:30 Uhr. Gesendet wird dann bis 21:30 Uhr. Eurosport 2 (ebenfalls Pay-TV) zeigt die Schlussphase des Laufs in Bahrain ebenfalls live – und zwar von 18:00 bis 21:30 Uhr.

Live-Stream (Internet)

Sport1.de wird das Rennen von 12:30 bis 21:30 Uhr auch auf einem kostenlosen Live-Stream im Internet anbieten. Darüber hinaus gibt es auch zwei kostenpflichtige Möglichkeiten: Der Eurosport Player zeigt zwischen 12:15 und 21:35 Uhr ebenfalls die Rennaction aus Bahrain. Außerdem kann über einen Member-Bereich der Website der FIA WEC bzw. über die App der FIA WEC das Rennen live verfolgt werden. Hier wird jedoch Englisch kommentiert. Das offizielle Live-Timing der FIA WEC kann jedoch ohne Extra-Gebühr eingesehen werden. Dort wird kontinuierlich der Zwischenstand aktualisiert – man weiß also immer, wie es gerade steht.

Ohne Bilder aber mit emotionsgeladenem Kommentar können die 8 Stunden von Bahrain über die Audio-Übertragung der Experten von Radio Le Mans verfolgt werden. Außerdem empfiehlt es sich, den sogenannten Spotter Guide während des Rennens beiseite zu nehmen. Auf diesem sind alle 31 teilnehmenden Fahrzeuge abgebildet. Damit steht einem motorsportlichen Sonntagmorgen eigentlich nichts mehr im Wege.

Nicht nur der Rebellion R13 wird bei der WEC in Bahrain tolle Eindrücke liefern © LAT Nicht nur der Rebellion R13 wird bei der WEC in Bahrain tolle Eindrücke liefern

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Vor GP-Saison 2020: 10 Lehren aus den Wintertests

Von Mathias Brunner
​Wo genau stehen wir nach Abschluss der sechs Wintertesttage auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya? Selbst die Rennställe sind sich dessen unsicher. Zehn Lehren aus den Tests haben wir dennoch gezogen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 29.02., 13:20, ServusTV Österreich
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, Eurosport
Motorsport
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:55, ServusTV
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 15:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm
50