MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

6 Stunden Bahrain – Wichtige Zahlen und Fakten

Von Oliver Müller
Auch im Jahr 2014 fuhren die Fahrzeuge der FIA WEC in Bahrain in die Nacht hinein – so wie hier der Toyota TS040 Hybrid von Alex Wurz

Auch im Jahr 2014 fuhren die Fahrzeuge der FIA WEC in Bahrain in die Nacht hinein – so wie hier der Toyota TS040 Hybrid von Alex Wurz

Ab Morgen ist es so weit. Die Sportwagen-WM (FIA WEC) mit Audi, Porsche und Toyota fährt auf der Formel-1-Rennstrecke in Bahrain ihr Saisonfinale 2015. Das sind die wesentlichen Informationen zum Event.

Seit Neugründung der Sportwagen-WM im Jahr 2012 ist Bahrain im Kalender der FIA WEC mit dabei. Das Rennen am kommenden Samstag (21. November) ist somit der vierte Auftritt. Während Audi im Debüt-Jahr siegreich war, konnte 2013 und 2014 Toyota gewinnen. In der LMP2-Klasse ging der Sieg immer an Teams mit einem Oreca-Chassis - Pecom Racing 2012, G-Drive 2013 und KCMG 2014. In der GTE-Pro-Wertung ist Ferrari seit 2012 in Bahrain ungeschlagen.

Der FIA-WEC-Rundenrekord von 1:41,897 min. stammt aus dem Jahr 2014. Aufgestellt hat ihn Neel Jani im Porsche 919 Hybrid. Nachdem die LMP1-Prototypen der neusten Generation im Jahr 2015 erheblich an Performance zugelegt haben, wird diese Zeit sicher schon während der freien Trainings geknackt werden.

Für Toyota-Pilot Alexander Wurz wird das anstehende 6- Stunden-Rennen ein ganz Besonderes, denn er wird seine Karriere als Profirennfahrer im Anschluss beenden.

Das von der FIA WEC genutzte Streckenstreckenlayout ist 5,412 Kilometer lang. Dieser Kurs hat 15 Kurven, wovon neun Rechts- und sechs Linkskurven sind. Die Start/Ziel-Gerade ist 1090 Meter lang. Es gibt auch eine längere Strecken-Variante (Endurance Track) mit 6,299 Kilometern. Darauf fand 2010 sogar der Formel-1-Grand-Prix statt.

Die Strecke liegt in Sakhir im Westen des Inselstaats Bahrain, unweit vom Meer und umgeben von Wüste. In der Nähe befindet sich noch die Universität von Bahrain. Vom Stadtzentrum der Hauptstadt Manama führt eine gut ausgebaute Schnellstrasse zum Rennplatz.

Die 6 Stunden von Bahrain werden gegen 15:00 Uhr Ortszeit gestartet. Das bedeutet: Das Rennen führt in die Dunkelheit und lässt so etwas an Le-Mans-Atmosphere aufkommen. Ganz dunkel wird es jedoch nicht. Denn im Jahr 2013 wurde ein Flutlichtsystem installiert. Dieses besteht aus 495 Pfählen, die jeweils eine Länge von zehn bis 45 Meter aufweisen. Für die insgesamt ca. 5000 Lichter wurden 500 Kilometer an Kabel verlegt.

Auch das Rahmenprogramm der FIA WEC hat es in Bahrain in sich: Denn sowohl die GP2- als auch die GP3-Serie werden mit dabei sein. Ausserdem hat die Porsche GT3 Cup Challenge Middle East, die von Lechner Racing durchgeführt wird, in Bahrain ihren Saisonauftakt. Weiteres Schmankerl ist die Formula 2000 MRF Championship - eine Formel-Rennserie, die im arabischen Raum aktiv ist. Dort treten Mitglieder einiger Motorsport-Familien an, wie Pietro Fittipaldi (Enkel von Emerson), Sean Walkinshaw (Sohn von Tom) oder Harrison Newey (Sohn von Adrian).

Zeitplan nach mitteleuropäischer Zeit:

Donnerstag, 19 November 2015
Erstes freies Training ab 13:15 Uhr
Zweites freies Training ab 17:30 Uhr

Freitag, 20 November 2015
Drittes freies Training ab 09:00 Uhr
Qualifikation ab 15:00 Uhr

Samstag, 21 November 2015
Rennen ab 13:00 Uhr

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 00:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 02:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 03:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr. 14.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 14.06., 05:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 14.06., 05:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6