RoC: Pascal Wehrlein verzichtet nach Crash auf Start!

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
 Kein grünes Licht von den Ärzten: Pascal Wehrlein muss nach seinem spektakulären Crash von gestern zuschauen

Kein grünes Licht von den Ärzten: Pascal Wehrlein muss nach seinem spektakulären Crash von gestern zuschauen

Der Nations Cup des Race of Champions in Miami findet ohne den Mercedes-Junior Pascal Wehrlein statt. Der Sauber-Pilot verzichtet auf Anraten der Ärzte auf die Teilnahme am Team-Wettbewerb mit Sebastian Vettel.

Der spektakuläre Crash, für den Pascal Wehrlein im Rahmen des Einzel-Wettkampfes des diesjährigen Race of Champions in Miami sorgte, bleibt nicht ohne Folgen: Der Deutsche hat soeben seine Teilnahme am heutigen Team-Wettbewerb abgesagt. Beim Nationen-Cup wäre der 22-Jährige an der Seite von Ferrari-Star Sebastian Vettel für das Team Deutschland angetreten.

Gleich nach dem Unfall, der sich bei Wehrleins Lauf gegen den Williams-Rückkehrer Felipe Massa ereignet hatte, war Wehrlein noch überzeugt, den zweiten Tag des Gipfeltreffens der Champions bestreiten zu können. Doch nach einem Besuch bei den Ärzten muss der Sauber-Neuzugang leider passen.

«Es tut mir sehr leid, dass ich nicht dabei sein kann. Ich hätte wirklich gerne wieder ins Lenkrad gegriffen und fühle mich auch gut. Aber die Ärzte raten zu einer Pause und natürlich werde ich auf sie hören», erklärte Wehrlein nach seinem Rückzug.

Und der DTM-Champion von 2015 beteuerte auch: «Es ist nichts Ernstes, aber mein Fokus liegt natürlich auf der anstehenden Formel-1-Saison, deshalb werde ich kein Risiko eingehen. Mit grossem Bedauern nehme ich also hin, dass ich die ganze Action verpasse. Aber ich wünsche meinem Teamkollegen Sebastian Vettel und allen anderen Teilnehmern natürlich viel Spass.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 15:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 13.07., 15:05, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 13.07., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mo. 13.07., 15:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Mo. 13.07., 15:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Mo. 13.07., 15:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Mo. 13.07., 16:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 13.07., 17:15, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Mo. 13.07., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
19