Formel 1

Felipe Massa: Acht Jahre ohne Sieg – ist das Rekord?

Von - 07.02.2017 15:22

​SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: Hält Felipe Massa den Rekord für die längste Sieglosigkeit eines GP-Piloten? Und wer musste ähnlich lange warten?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Marina Kaiser aus Saarbrücken wissen: «Wenn ich mich richtig erinnere, hat Felipe Massa seinen letzten Grand Prix 2008 in Brasilien gewonnen. Gibt es einen Fahrer, der ähnlich lange sieglos geblieben ist?»

Zur Erinnerung: Felipe Massa erlitt im Training zum Grand Prix von Ungarn 2009 schwere Kopfverletzung, als sein Helm von einer Schraubenfeder getroffen wurde. Das Teil war aus dem Heck von Rubens Barrichellos BrawnGP-Renner gefallen. 2010 kehrte Felipe in die Formel 1 zurück, aber bis Ende 2013 bei Ferrari sowie seit 2014 bei Williams ist er sieglos geblieben. Also acht Jahre lang oder siebeneinhalb Saisons.

Zwei andere GP-Stars des Startfelds 2017 warten ebenfalls seit längerem auf einen neuen Erfolg: Der bislang letzte Sieg von Fernando Alonso geht auf Spanien 2013 zurück, vor mehr als dreieinhalb Jahren also. Kimi Räikkönen siegte in Australien 2013, das ist bald vier Jahre her!

Noch länger musste sich Johnny Herbert von Monza 1995 bis Nürburgring 1999 gedulden: viereinhalb Jahre!

Rubens Barrichello wartete von 2004 bis 2009 fast fünf Jahre auf einen neuen Sieg, fast gleich lang wie John Watson (1976 bis 1981). Mario Andretti triumphierte in Südafrika 1971, dann erst wieder in Japan, am Ende der Saison 1976 (beim tollen Finale zwischen Niki Lauda und James Hunt in Fuji/Japan).

Jack Brabham wartete von 1960 bis 1966, Bruce McLaren von Monaco 1962 bis Belgien 1968. Aber Rekordhalter ist Riccardo Patresse: Von Kyalami 1983 bis Imola 1990 musste er sich gedulden, das waren sechs Jahre und sieben Monate oder 99 Grands Prix.

Schafft Felipe in der kommenden Saison 2017 einen Sensationssieg, wäre er nicht nur König der Herzen, sondern auch neuer Rekordhalter.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Felipe Massa steigt bei Williams nochmals ein © LAT Felipe Massa steigt bei Williams nochmals ein

siehe auch

Formel 1

Neues Rätsel Racing-Raritäten: Grau ist alle Theorie

Formel 1

Toro Rosso: Neue Formel 1 lässt Team schwitzen

Formel 1

Anthony Hamilton: Eine Warnung für Valtteri Bottas

Formel 1

Jost Capito: McLaren-Honda bestätigt die Trennung

Formel 1

Lewis Hamilton: 8000 Vorschläge für neues Helm-Design

Formel 1

Twitter: 10 Formel-1-Seiten, die Sie kennen sollten

Formel 1

Formel-1-Tests ohne Pascal Wehrlein: Das sagt Sauber

Formel 1

Formel 1 2017: So heissen die neuen Rennwagen

Formel 1

Jörg Zander (Sauber): Bald Arbeit am 2018er Auto!

Formel 1

Neue Autos 2017: Toro Rosso enthüllt in Barcelona

Formel 1

Kritik an Regeln 2017: Formel-1-Techniker packt aus

Formel 1

Neue Formel 1: Sind Sie fit für die GP-Saison 2017?

Formel 1

Fernando Alonso: Rätselhafte Botschaft für seine Fans

Formel 1

Flavio Briatore: Max Verstappen ist wie Ayrton Senna

Formel 1

Nico Rosberg: Lieber Fernando Alonso im Mercedes!

Formel 1

Toto Wolff: «Es muss auch mal ein Underdog gewinnen»

Formel 1

Teamplayer statt Diva: Lance Stroll lobt Felipe Massa

Formel 1

Nervenstarkes Naturtalent: Lob für Valtteri Bottas

Formel 1

Rekorde, die keiner will: 10 erfolglose GP-Piloten

Formel 1

Felipe Massa: Formel E mit Jaguar als Probe für 2018

Formel 1

McLaren: Wegen Ron Dennis – neuer Name nach 36 Jahren

Formel 1

Christian Horner (Red Bull): Wieso Mercedes zittert

Formel 1

Ex-GP-Star Robert Kubica 2017 in der Langstrecken-WM!

Formel 1

Formel 1 2017: Wieso die Autos 26 Kilo schwerer sind

Formel 1

Präsentation, Wintertest: Die besten Tricks der Teams

Formel 1

Luca Montezemolo: Warum GP-Fahrer weniger wert sind

Formel 1

Nico Rosberg zu Lewis Hamilton: Geheimnis ist sicher

Formel 1

Bernie Ecclestone: Formel 1 hat ihm viel zu verdanken

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 12.12., 15:05, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 12.12., 15:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 12.12., 16:20, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 16:25, SPORT1+
Motorsport - THE HELL
Do. 12.12., 17:35, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 18:15, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 19:00, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 12.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 12.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 12.12., 21:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm