Zak Brown, McLaren: «Wo ist Plan B?» – China-GP im TV

Von Mathias Brunner
​Das Fiasko des China-Freitagtrainings hat wieder einmal gezeigt: Die Formel 1 steht sich mit ihren Regeln teilweise selber im Weg. McLaren-Teamchef Zak Brown fragt: «Wo ist unser Plan B?»

Hin und wieder erstickt die Formel 1 an den eigenen Sachzwängen wie chinesische Städte im Smog. Ein Teil des ersten freien Trainings zum Grand Prix von China sowie das komplette zweite Training konnten nicht gefahren werden. Pfiffigen Zuschauern fiel sofort auf: Der TV-Heli war in der Luft, warum wurde dann so ein Gedöns um den Rettungs-Heli gemacht? Antwort: Es ging gar nie um die Sicht in der Region der Rennstrecke. Das Problem waren die tiefliegenden Wolken und die schlechte Sicht im 38 Kilometer entfernten Krankenhaus – bei jenem Spital, das der Autoverband FIA als jenen Ort definiert hat, in den Verletzungsopfer gebracht werden.

Die medizinischen Spezialisten der FIA wählen in den verschiedenen Ländern die betreffenden Krankenhäuser nach ihrer Ausstattung aus, nicht gezwungenermassen nach Distanz.

Faustregel in der Formel 1: Wenn der Rettungs-Heli nicht in die Luft gehen kann, dann gibt es auch kein Training oder Rennen.

Ausnahme: Wenn sichergestellt werden kann, dass Verletzte mit dem Auto ins Spital gebracht werden können. Die FIA verlangt eine Transportzeit von maximal zwanzig Minuten. Sie führte in Shanghai nach dem ersten Training sogar einen Test durch. Ergebnis, wegen der ständig überlasteten Strassen in Shanghai – die Ambulanz hätte zu lange gebraucht.

Haas-Fahrer Kevin Magnussen sagt: «Es gibt einen guten Grund, warum wir die Regel mit dem Heli eingeführt haben. Der Rest ist eben das Wetter, da kann niemand etwas machen. Nach unseren Informationen wird der Samstag trocken sein, doch am Sonntag kommt der Regen zurück. Allerdings mit einer höheren Wolkendecke und damit mit besserer Sicht für die Hubschrauberpiloten.»

Eine Umstellung des GP-Programms, wie es beispielsweise von Mercedes-Star Lewis Hamilton angeregt worden war, musste verworfen werden, nicht zuletzt wegen der gebuchten Satellitenzeiten.

McLaren-Teamchef Zak Brown fordert dennoch, dass aus den Geschehnissen vom Freitag in China etwas gelernt werden muss: «Was heute vorgefallen ist, das war schrecklich. Wir brauchen einen Plan B für solche Fälle. Sollten wir vielleicht das Fahrerlager öffnen und die Fans reinlassen?»

Darüber ist schon ein paar Mal diskutiert worden. Im enormen Fahrerlager von Shanghai ginge das vielleicht sogar. In den meisten anderern Fahrerlagern nicht.

Zak Brown weiter: «Die Leute erwarten von uns eine Show, und die konnten wir nicht zeigen. Gleichzeitig müssen wir uns überlegen, ob es bei der Rettung nicht eine andere Lösung gibt. Es gehört zur Verantwortung von uns allen, dass wir uns um die Fans kümmern. Das Wetter wird früher oder später erneut Kapriolen machen, dann müssen wir eine Alternative haben, um die Fans zu unterhalten. Denn am Wetter können wir nichts ändern.»

Für Frühaufsteher gibt es am Samstagmorgen um 6.00 Uhr das dritte freie Training – nachdem die Fahrer am Freitag kaum Runden drehen konnten, haben sie viel Arbeit vor sich. Ab 9.00 Uhr dann folgt das Abschlusstraining zum Grossen Preis von China.

China-GP im Fernsehen

Samstag, 8. April
1.00 Uhr: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
3.00 Uhr: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
4.30 Uhr: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
5.55 Uhr: Sky Sport 1 – 3. Freies Training live
7.30 Uhr: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
8.00 Uhr: RTL – 3. Freies Training Highlights
8.45 Uhr: RTL – Qualifying live
8.45 Uhr: ORF 1 – Formel 1 News
8.50 Uhr: Sky Sport1 – Qualifying live
8.55 Uhr: SRF 2 – Qualifying live
8.55 Uhr: ORF 1 – Qualifying live
10.30 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
12.00 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
14.00 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
16.00 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
20.30 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 9. April
1.45 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
3.15 Uhr: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
4.30 Uhr: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
5.30 Uhr: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
7.00 Uhr: Sky Sport 1 – Vorberichte
7.00 Uhr: ORF 1 – News
7.00 Uhr: RTL – Rennen Countdown
7.25 Uhr: ORF 1 – Vorberichte 
7.30 Uhr: SRF 2 – Rennen live
7.45 Uhr: ORF 1 – Rennen live
7.55 Uhr: Sky Sport1 – Rennen live
8.00 Uhr: RTL – Rennen live
9.45 Uhr: RTL – Siegerehrung und Highlights
9.45 Uhr: ORF 1 – Analyse
9.45 Uhr: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
10.15 Uhr: Sky Sport 1 – Rennen Wiederholung
14.00 Uhr: Sky Sport 1 – Rennen Wiederholung
17.15 Uhr: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung
20.45 Uhr: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 20:57, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 21:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
» zum TV-Programm
3AT