Sotschi-Sieger Valtteri Bottas 2.: «Da geht mehr»

Von Mathias Brunner
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

​Valtteri Bottas, Sieger des Grossen Preises von Russland in Sotschi, steht in Spanien bislang im Schatten von Lewis Hamilton. Der Finne hält fest: «Die jüngsten Verbesserungen passen, aber da geht mehr.»

In Sotschi hatte Valtteri Bottas seinen prominenten Stallgefährten Lewis Hamilton im Griff, hier in Spanien muss sich der Finne Hamilton geschlagen geben, wenn auch hauchdünn – im ersten Training hiess es 1:21,521 min zu 1:21,550 min für Lewis, im zweiten Training dann 1:20,802 zu 1:20,892 für den Briten.

Valtteri Bottas fasst seinen Trainingsfreitag so zusammen: «Dies war für uns ein ganz wichtiger Tag, um die ganzen Verbesserungen auszuloten. Wir waren alle gespannt darauf herauszufinden, ob sich das Update bewährt und ich glaube, wir dürfen behaupten – ja, das passt.»

«Ich habe noch ein wenig Mühe, exakt einzuordnen, wo genau wir damit stehen, aber das Gefühl im Wagen stimmt. Um die Wurst geht es aber erst am Samstag und dann am Sonntag. Wir werden jetzt die Ärmel hochkrempeln, um aus dem neuen Paket noch mehr herauszuholen. Ich habe das Fahren heute geniessen können, aber ich glaube auch – da geht noch mehr.»

Was sagen die Dauerläufe?

Auch hier fliegen die Silberpfeile am schnellsten, im Schnitt ist Lewis Hamilton auf einen Mittelwert von 1:26,3 min gekommen, Bottas ist knapp eine Zehntelsekunde dahinter, Ferrari-Star Vettel liegt schon klar dahinter, mit 1:27,0 min, Kimi Räikkönen muss Hamilton gut eine Sekunde zugestehen.

Eindruck vom Freitag: Wer in Barcelona gewinnen will, muss einen Weg vorbei an den beiden Mercedes finden.

Die Fahrer werden der Konkurrenz nicht jedes Jahr den Gefallen machen, sich in der ersten Runde gegenseitig von der Bahn zu räumen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
» zum TV-Programm
3AT