Sergio Pérez: «Haben einige Chancen verpasst»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Sergio Pérez ist überzeugt: «In den 2017er-Rennern werde sich Pouhon und Eau Rouge noch spezieller anfühlen»

Sergio Pérez ist überzeugt: «In den 2017er-Rennern werde sich Pouhon und Eau Rouge noch spezieller anfühlen»

Force India-Routinier Sergio Pérez hat sich für die zweite Saisonhälfte einiges vorgenommen. Der ehrgeizige Mexikaner kann es kaum erwarten, bis die Saison auf dem Circuit de Spa-Francorchamps fortgesetzt wird.

Die Formel-1-Sommerpause fiel für Sergio «Checo» Pérez nicht zu kurz aus. Der Force India-Star nutzte die Zeit, um seine Batterien wieder aufzuladen und Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. Dennoch ist die Vorfreude auf das erste Rennen nach der grossen Pause gross, wie er gesteht: «Ich hatte zwar eine schöne Zeit mit meiner Familie, doch nun kann ich es kaum erwarten, bis es wieder losgeht und ich wieder auf die Piste darf.»

Und der Mexikaner betont selbstbewusst: «Ich fühle mich nun frisch und entspannt, und ich freue mich bereits jetzt darauf, wieder in mein Rennauto zu steigen.» Aus gutem Grund, schliesslich steht mit dem Circuit de Spa-Francorchamps eine seiner Lieblingsstrecken auf dem Programm.

«Das ist eine der besten Strecken für einen GP-Piloten», schwärmt Checo. «Ich liebe ihren Highspeed-Charakter, die ganze Historie dieses Ortes und auch die leidenschaftlichen Fans, die man in Belgien trifft. Es ist einfach jedes Mal ein grossartiges Rennwochenende, an dem auch das Wetter immer wieder für Überraschungen sorgt. Es regnet praktisch täglich mindestens einmal.»

Besonders die Pouhon hat es dem 27-Jährigen aus Guadalajara angetan. «Das ist meine Lieblingskurve», bestätigt er. «Sie ist sehr schnell und fühlt sich super an, wenn man sie richtig hinbekommt.» Und er ist überzeugt: «In den 2017er-Rennern wird sie sich noch spezieller anfühlen, genauso wie die berühmte Eau Rouge.»

Natürlich steht der Fahrspass nicht im Vordergrund, wie Pérez weiss. «In der zweiten Saisonhälfte will ich auf das bisher Erreichte aufbauen und mich weiter verbessern. Wir waren bisher zwar konkurrenzfähig, aber wir haben auch einige Chancen verpasst, wichtige Punkte zu sammeln. Ich hoffe, dass wir das in den kommenden Rennen wieder aufholen können», erklärt er gewohnt offen.

«Für die zweite Saisonhälfte habe ich mir vorgenommen, das bisher erreichte auszubauen und mich zu verbessern. Wir waren konkurrenzfähig, aber wir haben auch einige Chancen verpasst, Punkte zu holen. Ich hoffe, dass wir für diese verlorenen Zähler in den kommenden Rennen Wiedergutmachung leisten können.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 11:30, ORF Sport+
Porsche Sprint Challenge Central Europe
Di. 04.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
Di. 04.08., 12:45, Motorvision TV
Classic
Di. 04.08., 14:00, Hamburg 1
car port
Di. 04.08., 15:00, ORF Sport+
Formel E - Story of Formula E
Di. 04.08., 15:00, OKTO
Mulatschag
Di. 04.08., 15:30, ORF Sport+
Formel E - Story of Formula E
Di. 04.08., 15:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 04.08., 15:45, Sky Junior
Die Biene Maja
Di. 04.08., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
18