Frauen-WM: Hoffnung nach schlimmem Unfall

Mick Schumacher im Schumi-Benetton: «Nicht gezögert»

Von Rob La Salle
​Am Sonntag, 27. August, wird Mick Schumacher (18) einen 1994er Benetton fahren, mit dem Michael Schumacher Weltmeister wurde. 2018 kommt die «Michael Schumacher Private Collection» nach Köln.

Im Frühjahr 2018 öffnet die Motorworld Köln–Rheinland ihre Tore. Zeitgleich wird eine von vielen Fans weltweit erwartete Dauerausstellung erstmalig zugänglich sein: die Michael Schumacher Private Collection. Diese einzigartige Sammlung, bestehend aus den herausragenden automobilen Preziosen und Erinnerungsstücken der beispiellosen Karriere des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters, wird dann für alle Besucher des neuen Oldtimer- und Sportwagenzentrums auf dem ehemaligen Flughafengeländes des Butzweilerhofs zu bewundern sein.

Bereits vor Eröffnung macht die Motorworld Köln–Rheinland Furore: Zum 25-jährigen Jubiläum von Michael Schumachers erstem Grand-Prix-Sieg an diesem Wochenende in Spa-Francorchamps wird der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeister, Mick Schumacher, mit dem 1994er Benetton B194-Ford eine Ehrenrunde auf dem Ardennenkurs fahren. Mit diesem Fahrzeug gewann Michael Schumacher seinen ersten F1-Weltmeistertitel, es befindet sich im Besitz der Motorworld Group. «Es gab nicht den Hauch eines Zweifels für mich, dass ich das machen wollte», so der Formel-3-Fahrer des Prema-Teams.

Im Rahmen einer Vorabpräsentation mit Oberbürgermeisterin Reker, Motorworld-Gründer Andreas Dünkel und Schumacher-Managerin Sabine Kehm wurde das Ausstellungskonzept vorgestellt.
Die private Sammlung von Michael Schumacher nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise, die seine gesamte Karriere umfasst: Sie zeigt Karts seiner Anfangszeiten, Rennwagen seiner Formel-König-Zeit bis Formel-3-Zeit und natürlich einen Grossteil seiner Formel-1-Boliden, mit denen er sieben Mal Weltmeister wurde. Auch zahlreiche Pokale sowie einzigartige Erinnerungsstücke gehören dazu. Jedes einzelne Fahrzeug, jeder Helm atmet die Erfolgsgeschichte des größten Formel-1-Fahrers aller Zeiten.

«Michael Schumachers Leistungen in dieser Form zu würdigen und seinen Fans ganz nahe zu bringen, bedeutet uns sehr viel», kommentierte Andreas Dünkel, Vorsitzender der Motorworld Group bei der Vorstellung des Ausstellungskonzeptes. «Uns war von Anfang an klar, dass wir dieser einzigartigen Sammlung ein würdiges Zuhause in der Motorworld Köln–Rheinland geben müssen. Eingebettet in einer ganzen Welt mobiler Leidenschaft wird die Private Collection von Michael Schumacher das emotionale Herzstück unserer neuen Motorworld sein.»

Die Motorworld Group schloss im vergangenen Jahr mit der Familie von Michael Schumacher eine Vereinbarung, wonach diese einzigartige Sammlung erstmalig und über Jahre hinweg der Öffentlichkeit zugängig gemacht wird.

Realisiert wird die Michael Schumacher Private Collection von der Keep Fighting Foundation, einer wohltätigen Initiative von Michael Schumachers Familie. Sabine Kehm, Managerin der Familie, freut sich besonders, dass die Sammlung gleich im doppelten Sinne eine perfekte Heimat findet: «Alle Menschen, die Spass und nostalgische Gefühle mit Michaels unvergleichlicher Karriere verbinden, sollen hier in einer der weltweit bedeutendsten Sammlungen des Motorsports einen Anlaufpunkt haben. Michaels Karriere umfasst weit mehr als zwei Dekaden, diese Preziosen erzählen daher auch ein großes Stück Mobilitäts-Geschichte. Die Motorworld mit ihrer automobilen Kompetenz und Leidenschaft ist der perfekte Partner und – das war Michaels Familie besonders wichtig – der Butzweilerhof befindet sich sehr nahe an seinem Heimatort Kerpen.»

Auch Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, freut sich auf die Eröffnung: «Köln kann von sich behaupten, eine Autostadt im allerbesten Sinne zu sein! Hier begann die Erfolgsgeschichte des Automobils, hier hat das älteste Motorenwerk der Welt seinen Sitz, hier haben große Automobilhersteller ihre Europa- beziehungsweise Deutschlandzentralen. Die Motorworld und die Sammlung von Michael Schumacher konnten also keinen passenderen Standort als Köln finden und der Butzweilerhof wird zu einem Treffpunkt für Automobilliebhaber und Motorsportbegeisterte aus der ganzen Welt werden.»

Das ist die Motorworld Köln

Mit der Motorworld Köln–Rheinland auf dem Gelände und in den Gebäuden des ehemaligen Flughafens Köln-Butzweilerhof wird eine spannende Brücke zwischen der Vergangenheit, dem Heute und der Zukunft der Mobilität geschlagen. Denn Köln ist die Geburtsstätte einer wegweisenden Erfindung: 1876 erfand Nikolaus August Otto in Köln-Deutz den Viertaktmotor. Damit begann die Motorisierung der Welt. Der Standort ist somit Zeuge dieser Historie und ebenso geschichtsträchtig. Im Butzweilerhof fanden einst, Anfang des 20. Jahrhunderts, die majestätischen Zeppelin Luftschiffe ein Zuhause, er war Sitz der „Luft Hansa“ in den 1920er Jahren und seinerzeit das Luftkreuz des Westens.

Auf einer Fläche von über 50.000 Quadratmetern entsteht nun Platz genug für historische sowie moderne Schätze der Mobilität. Besitzer von Klassikern, Old- und Youngtimern bis hin zu Luxusautomobilen und Bikes werden die Möglichkeit haben, ihre Fahrzeuge fachgerecht in Glasboxen unterzustellen. Händler exklusiver Automobile, spezialisierte Werkstätten sowie Zubehör- und Accessoires-Shops bringen ebenfalls Leben auf das historische Gelände. Besonderes Highlight dieser Erlebniswelt der Mobilität wird die Private Collection von Michael Schumacher, die als Dauerausstellung in der Motorworld ihren Platz findet und zahlreiche Fahrzeuge sowie Erinnerungstücke des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters zeigen wird. Die Motorworld Köln–Rheinland wird ganzjährig geöffnet sein, mit freiem Eintritt für alle Besucher.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 22:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 16.06., 22:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 23:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 17.06., 00:40, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 04:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 17.06., 05:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 17.06., 07:10, Motorvision TV
    Made in Germany
  • Mo. 17.06., 07:35, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • Mo. 17.06., 08:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
8