Deshalb hat Michelin kein Interesse an der Formel 1

Von Otto Zuber
Formel 1
Happy mit der Formel E: Ein GP-Comeback kommt für Michelin derzeit nicht in Frage

Happy mit der Formel E: Ein GP-Comeback kommt für Michelin derzeit nicht in Frage

Seit 2006 ist Michelin nicht mehr in der Formel 1 dabei. Der französische Reifenhersteller kritisiert, dass die Königsklasse nicht genügend Nutzen für die Entwicklung der Strassenprodukte bietet.

Auf eine Formel-1-Rückkehr haben die Michelin-Verantwortlichen derzeit wenig Lust. Denn die Franzosen, die von 1977 bis 1984 und von 2001 bis 2006 im GP-Zirkus vertreten waren, sehen nur wenig Nutzen in einem Engagement in der Königsklasse. Dies betonte Michelin-Sportchef Pascal Couasnon im Formel-E-Fahrerlager von Hongkong.

Der gelernte Chemiker erklärte, warum der Reifenhersteller aus Frankreich lieber Exklusiv-Ausrüster der Formel E und auch in der Langstrecken-WM aktiv ist: «Wir wollen nicht in einer Meisterschaft mitmischen, in der es keine Herausforderung für uns gibt oder deren Herausforderung mit Blick auf die Entwicklung unserer Produkte für die Strasse nur wenig bringt.»

«In der Formel 1 haben wir darüber diskutiert, 18-Zoll-Niederquerschnittreifen einzusetzen. Das ist auch das, was du auf der Strasse siehst. Deshalb lassen sich die Erkenntnisse, die man auf der Rennstrecke gewinnt, auch schnell auf die Strasse übertragen. Doch daraus wurde nichts», erzählte Couasnon weiter.

Und der Leiter des Michelin-Motorsportprogramms stellte klar, dass mit den aktuellen GP-Gummis nur wenig Technologietransfer möglich ist: «Mit den Reifen, die derzeit in der Formel 1 im Einsatz sind, lernst du nicht viel für die Strassenproduktion. Du gibst viel Geld aus, um Produkte zu produzieren die alle sieben bis zehn Runden gewechselt werden müssen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE