Mercedes: Esteban Ocon – Plan B für Valtteri Bottas

Von Andreas Reiners
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff

Valtteri Bottas hatte in dieser Saison gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton kaum eine Chance. Prompt tauchen Gerüchte auf, Mercedes greift 2019 auf Esteban Ocon zurück.

In der Formel 1 darf man sich in der Regel keine Schwächen erlauben. Valtteri Bottas zeigte zwar das eine oder andere Mal, dass er es mit seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton aufnehmen kann, dauerhaft gelang ihm das aber nicht.

Sein Einjahresvertrag war um ein weiteres Jahr verlängert worden, läuft also nach 2018 aus. Bereits vor seiner Vertragsverlängerung gab es Gerüchte, Mercedes würde den Finnen ersetzen. Sebastian Vettel wurde immer wieder genannt, der Heppenheimer verlängerte aber bei Ferrari und Mercedes mit Bottas.

Bottas hatte vor allem in der zweiten Saisonhälfte mit Schwankungen zu kämpfen. Parallel machte Esteban Ocon mit starken Auftritten im Force India auf sich aufmerksam. Wir wissen: Der Franzose ist Mercedes-Junior. Logische Schlussfolgerung: Ocon ist auch ein Kandidat für ein Cockpit für 2019. Oder?

«Esteban ist einer unserer Fahrer und damit im Blickfeld, aber das Team und dessen ganze Stärke ist hinter Valtteri», sagte Mercedes-Motorsportchef Wolff der finnischen Tageszeitung Turun Sanomat.
«Wenn wir anfangen, über andere Fahrer nachzudenken, würde das bedeuten, dass wir emotional nicht mehr zu 100 Prozent bei Valtteri sind. Ich kann Ihnen versichern: Wir wollen alle, dass Valtteri Erfolg hat. Gemeinsam mit Lewis ist er unser Fahrer und wir denken nicht an andere», sagte Wolff.

Der Österreicher weiter: «Er muss nur verstehen, was ihm an den Wochenenden auf Lewis gefehlt hat. Auf der anderen Seite muss er seine Stärken verstehen, wenn er an bestimmten Wochenenden Lewis geschlagen hat. Er hat alles. Er muss nur das ganze Paket zusammenbekommen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
6DE