Fernando Alonso: Formel 1 bleibt erste Priorität

Von Vanessa Georgoulas
Formel-1-Star Fernando Alonso sorgt auch mit seinem jüngsten Gastspiel in Daytona für Begeisterung bei den Fans und Journalisten. Dennoch bleibt er in erster Linie auf die Formel 1 fokussiert, wie der Spanier betont.

Mit dem Start der Daytona-Vortests steht ein Formel-1-Star wieder besonders im Rampenlicht: Der zweifache Weltmeister Fernando Alonso unternimmt seine ersten Schritte im Langstreckensport, nachdem er im Vorjahr bereits mit seinem Indy-500-Gastspiel für viel Aufsehen gesorgt hatte. Entsprechend gross ist das Interesse am Langstrecken-Debüt des Spaniers.

Auf die Frage, ob er auch beim 24h-Klassiker auf dem Daytona International Speedway mit einer Neuauflage des «Alomania» getauften Hypes rechne, erklärte Alonso in seiner Pressekonferenz nach der ersten Session lachend: «Das hoffe ich! Ich denke, es gibt einige Leute, die bereits an diesen Vortests viel Interesse zeigen.»

Und der 32-fache GP-Sieger erzählte stolz: «Vor allem in Spanien verfolgt jeder mit, was wir hier machen, aber auch in Grossbritannien ist viel Begeisterung zu spüren, wie ein Blick in die sozialen Medien zeigt. Es sind also schon viele dabei, und ich hoffe, dass es beim Rennen noch viele mehr sein werden.»

Alonso stellte aber auch gleich klar, dass seine Aufmerksamkeit in erster Linie der Formel 1 gilt. «Natürlich fokussiere ich mich zuallererst auf die Formel 1 und das Ziel, den dritten WM-Titel zu erringen. Ich bin mir sicher, dass wir in diesem Jahr eine gute Chance haben werden, uns als Team zu beweisen. Und mit der Renault-Antriebseinheit sollten wir wieder vorne mitmischen können. Meine Vorbereitungen konzentrieren sich also in erster Linie auf die Formel-1-Saison.»

«Geplant sind aber auch Einsätze bei solchen klassischen Veranstaltungen, die sich nicht mit dem Formel-1-WM-Kalender überschneiden. Dieses Rennen hier ist der erste Schritt im Langstreckensport. Ich will herausfinden, wie diese Langstreckenläufe sind und ob sie mir zusagen. Ich hoffe natürlich, dass es mir gefällt, denn die 24h von Le Mans und die Triple Crown sind ein weiteres Ziel von mir. Wenn Le Mans dieses Jahr klappen würde, wäre das grossartig. Hoffentlich könnte nächstes Jahr dann wieder das Indy 500 auf dem Plan stehen», fügte Alonso eilends an.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 30.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Fuel Australia Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 23:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Fr.. 30.09., 23:30, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT