FIA sieht Handlungsbedarf

Von André Zengler
Formel 1
Nicht immer waren die Signale so eindeutig

Nicht immer waren die Signale so eindeutig

Der Weltverband ist nach Prüfung des Schumacher-Vorfalls in Monaco der Meinung, dass Bedarf zur Regel-Nachbesserung besteht.

Nach eingehender Prüfung des Überholens von Michael Schumacher hinter der Rascasse gegen Fernando Alonso ist nun auch die FIA der Meinung, dass hier die Regeln hinter dem Safety-Car und die Zeichengebung eindeutiger verfasst werden müssen. Schumacher hatte gegen das schriftliche Regelwerk eindeutig verstossen. Die Signale der Posten und auf dem Monitor liessen aber durchaus andere Interpretationen des Reglements zu.

Um dies zukünftig zu vermeiden wird die Formula One-Kommission hierzu Vorschläge der F1 Sporting Working Group zu Reglementsänderungen aufnehmen, die schon bei der nächsten Sitzung des World Motorsport Council am 23. Juni in Genf verabschiedet werden könnten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 22.06., 05:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE