Fernando Alonso über McLaren MCL33: «Bin besorgt»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Mit neuem Motorenpartner und frischem Mut will McLaren nun wieder den Anschluss an die Spitze finden und um Podestplätze kämpfen. Zugpferd Fernando Alonso freut sich auf den Saisonstart, ist aber auch besorgt.

Das McLaren-Team wählte den nordspanischen Circuito de Navarra, um sein neuestes GP-Auto im Rahmen eines Filmtages erstmals auf die Strecke zu lassen. Doch bevor Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne ihre ersten Runden im McLaren MCL33-Renault drehen durften, wurde der britische Renner der Öffentlichkeit präsentiert.

Und die ersten Reaktionen der Fans sind positiv – schliesslich hat McLaren-Oberhaupt Zak Brown dem vielfachen Wunsch seiner Anhänger entsprochen, die Rennwagen im klassischen Papaya-Orange mit blauen Akzenten lackieren zu lassen. Damit erinnert der neueste Wurf aus Woking an die Boliden, in denen einst Firmengründer und Namensgeber Bruce McLaren unterwegs gewesen war.

Die Vorfreude auf den Saisonbeginn ist gross – auch bei Superstar Fernando Alonso, der sich die Wartezeit im Winter mit Langstrecken-Tests und seiner Teilnahme am 24h-Klassiker von Daytona vertrieben hat. Kein Wunder erklärt der stolze Spanier: «Mein Winter fühlte sich kürzer als bisher an, denn ich sass ja schon für das 24h-Rennen und verschiedene Sportwagen-Tests im Cockpit. Trotzdem kann ich es kaum erwarten, nach drei Monaten erstmals wieder in ein Formel-1-Auto zu steigen.»

Der Champion von 2005 und 2006 blickt aber mit gemischten Gefühlen auf den MCL33, mit dem er bald auf Zeiten- und Punktejagd gehen wird. Zu frisch ist die Erinnerung an die dreijährige Leistungskrise, die das Team mit dem bisherigen Motorenpartner Honda durchstehen musste. Nun wird mit Renault ein Neuanfang gewagt, dennoch bleibt Alonso vorsichtig, wenn es um die Prognose geht.

Der 36-jährige Asturier gesteht: «Wenn ich unser neues Auto anschaue, dann bin ich unglaublich aufgeregt, aber auch etwas besorgt. Ich weiss, wie wichtig dieses Auto für unser Team ist, und ich hoffe, dass es uns die Leistung liefert, die wir uns alle wünschen.»

Und Alonso macht sich Mut: «Wenn wir es schaffen, die Stärken des letztjährigen Autos mit einer verbesserten Renault-Antriebseinheit zu vereinen, dann sollten wir einen Schritt nach vorne machen können. Das Auto macht auf jeden Fall einen sehr ordentlichen und gut durchdachten Eindruck und ich denke, die neue Farbe sieht super aus, das ist ein echter Blickfang! Nun will ich endlich damit ausrücken!»

Sein Stallgefährte Vandoorne erklärt: «Die Präsentation eines neuen Fahrzeugs ist einer der intensivsten und aufregendsten Augenblicke des Jahres. Das ist für alle McLaren-Mitarbeiter ein wichtiges Auto. Wir alle wissen, wie viele Hoffnungen darauf ruhen, und wir alle können es kaum erwarten, diesen Renner nächste Woche beim Barcelona-Test in Aktion zu sehen.»

«Ich hoffe sehr, dass wir mit einer guten Basis in die Saison starten können, auf der wir schnell und einfach aufbauen können. Es wäre grossartig, reibungslose Wintertests zu erleben, damit wir mit viel Selbstvertrauen zum ersten Saisonlauf nach Melbourne reisen können», fügt der schnelle Belgier an.

Zum Schluss verrät Vandoorne auch: «Ich habe diesen Winter hart trainiert und fühle mich bestens vorbereitet. Ich bin fit und konzentriert, aber auch entspannt, denn ich denke, dass wir eine sehr produktive Winterpause erlebt und ein sehr gutes neues Auto auf die Räder gestellt haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
7DE