Pole-Hattrick für Webber

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Mark Webber zeigt allen das Heck

Mark Webber zeigt allen das Heck

Mark Webber holt sich in Istanbul die dritte Pole-Position in Folge. Vettel auf drei und Schumacher auf fünf.

[*Person Mark Webber*] hat es wieder getan und sich mit einer Zeit von 1:26.295 Minuten die dritte Pole-Position in Folge gesichert. Rang zwei eroberte [*Person Lewis Hamilton*] vor dem zweiten Red Bull von [*Person Sebastian Vettel*]. Michael Schumacher erreichte den fünften Rang vor seinem Teamkollegen Nico Rosberg. Fernando Alonso war nach einem Fahrfehler im Q2 ausgeschieden.

Q1: Die üblichen Verdächtigen

Vitantonio Liuzzi, Jarno Trulli, Heikki Kovalainen, Timo Glock, Bruno Senna, Lucas di Grassi und Karun Chandhok schafften es nicht in den zweiten Qualifyingteil. Vettel hingegen war die schnellste Rundenzeit gefahren, gefolgt von seinem Teamkollegen Mark Webber. Überraschen konnte Vitaly Petrov mit dem vierten Rang.

Q2: Alonsos Fehler bedeutet das Aus

In zweiten Qualifyingteil will keiner Fahrer ein Risiko eingehen. Rund fünf Minuten vor Ende kehrt fast das gesamte Feld in die Box zurück, allerdings gehen auch alle Piloten wieder auf Zeitenjagd. Am Ende hatten wieder die beiden Red Bull Piloten Vettel und Webber die Nase vorne. Auch Kobayashi schaffte den Sprung ins Q3. Schumacher kam mit Platz zehn geradeso weiter.

Überraschend kam das Aus für Fernando Alonso auf Rang 12. Ihm war auf seiner schnellen Runde ein Fehler unterlaufen, der eine Zeitenverbesserung verhinderte. Zwei weitere Deutsche konnten sich frühzeitig umziehen gehen: Adrian Sutil verpasste mit Rang elf knapp ein Weiterkommen. Hülkenberg schaffte es nicht über den 17. Rang hinaus. Für Pedro de la Rosa, Sebastian Buemi, Rubens Barrichello und Jaime Alguersuari war das Qualifying beendet.

Q3: Pole für Mark Webber

Zwar hatte Vettel in den ersten beiden Qualifyingteilen die Nase vorne, doch am Schluss hiess der strahlende Pole-Mann Webber. Der Australier sicherte sich erneut den besten Platz in der Startaufstellung. Neben ihm wird morgen Hamilton stehen. Vettel bekam im entscheidenden Zeitpunkt keine Runde zusammen und muss sich mit dem vierten Rang zufrieden geben.

Der amtierende Weltmeister Button sicherte sich den vierten Rang. [*Person Michael Schumacher*] beendete das Qualifying auf dem fünften Rang vor seinem Teamkollegen [*Person Nico Rosberg*]. Die Top 10 beschliessen Robert Kubica, Felipe Massa, Vitaly Petrov und Kamui Kobayashi.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE