Spanien-GP: Zahlen und Fakten zum fünften WM-Lauf

Von Rob La Salle
Max Verstappen feierte 2016 in Barcelona seinen ersten GP-Sieg

Max Verstappen feierte 2016 in Barcelona seinen ersten GP-Sieg

Der GP-Zirkus hat seine Zelte wieder auf europäischem Boden aufgeschlagen: Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya findet das fünfte Kräftemessen der Saison statt. Zeit, einen Blick in die Statistikbücher zu werfen.

Dieses Wochenende startet die Formel 1 in die heisse Phase: Die GP-Stars müssen in zwölf Wochen acht Rennen bestreiten, bevor sie sich in die Sommerpause verabschieden dürfen. Den Anfang macht der fünfte WM-Lauf in Spanien, der auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya ausgetragen wird.

Das diesjährige Rennen ist der 48. Formel-1-WM-Lauf, der auf spanischem Boden stattfinden wird und der 28. GP, der auf dem katalanischen Rundkurs über die Bühne geht. Denn seit der GP-Premiere von 1991 ist die Formel 1 jährlich auf der 4,665 km langen Piste unterwegs. Der erste WM-Lauf in Spanien fand 1951 auf dem Circuit de Pedralbes statt, auch 1954 wurde dort ein Rennen ausgetragen.

Danach legte die Formel 1 eine Spanien-Pause ein, bevor sie Ende der 60er-Jahre wieder zurückkehrte. Zwischen 1968 und 1975 wechselten sich der Circuito del Jarama und der Circuit de Montjuic als Gaststätte für den WM-Zirkus ab. Erstere war auch in der Folge von 1976 bis 1979 und noch einmal 1981 Schauplatz der GP-Fights, während die GP-Piloten von 1986 bis 1990 auf dem Circuito de Jerez gegeneinander antraten.

Kein Pilot feierte mehr Spanien-GP-Siege als Michael Schumacher. Der Rekord-Weltmeister triumphierte sechs Mal (1995, 1996, 2001 - 2004), der Deutsche gewann alle diese Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Auf dem zweiten Platz der Spanien-GP-Sieger folgen mit Jackie Stewart (1969, 1970 und 1971), Nigel Mansell (1987, 1991, 1992) und Alain Prost (1988, 1990, 1993) drei weitere grosse Namen der GP-Szene.

Bei den Teams hat Ferrari mit zwölf Siegen die Nase vorn, acht davon konnte die Scuderia in Katalonien erringen. Für den ersten Spanien-Triumph des ältesten GP-Rennstalls der Welt sorgte Mike Hawthorn anno 1954, vier Jahre bevor sich der Engländer zum Champion krönen liess. Der jüngste Spanien-Sieg der Italiener ist auch schon eine Weile her: 2013 gewann Fernando Alonso für die Mannschaft aus Maranello.

Im aktuellen WM-Feld finden sich fünf Spanien-GP-Sieger: Ferrari-Ass Kimi Räikkönen schaffte es 2005 und 2008 als Erster über die Ziellinie, Alonso gelang dieses Kunststück 2006 und 2013. Räikkönens Teamkollege Sebastian Vettel konnte sich 2011 gegen den Rest des Feldes durchsetzen, Lewis Hamilton schaffte dies 2014 und 2017. Die Liste komplettiert Red Bull Racing-Talent Max Verstappen, der 2016 bei seinem ersten Einsatz für den Rennstall aus Milton Keynes triumphierte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Do.. 18.04., 00:15, Motorvision TV
    Rally
  • Do.. 18.04., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.04., 01:40, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.04., 03:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 18.04., 03:05, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Do.. 18.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.04., 03:55, SPORT1+
    NASCAR Cup Series
  • Do.. 18.04., 04:20, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
5