Max Verstappen: Alarmstufe Orange am Red Bull Ring

Von Otto Zuber
Formel 1
Der Red Bull Ring war fest in oranger Hand

Der Red Bull Ring war fest in oranger Hand

​185.000 Fans haben das GP-Wochenende von Österreich zur grossen Rennsportsause gemacht. Gefühlt die Hälfte der Zuschauer stammte aus den Niederlanden – ein Heimsieg für Max Verstappen.

Beim fünften Heimrennen von Red Bull Racing am Spielberg hat es mit dem ersehnten Heimsieg des österreichischen Teams endlich geklappt. Max Verstappen löste mit seinem Triumph unfassbaren Jubel auf den Rängen aus. Für die rund 25.000 niederländischen Fans gab es kein Halten mehr! Ein sensationelles Motorsport-Festival mit 185.000 Fans am gesamten Rennwochenende gipfelte am Sonntag in einem wunderbaren rot-weiss-roten und orangen Fahnenmeer auf den Tribünen des Red Bull Ring. Gänsehaut pur am Spielberg!

Die niederländischen und österreichischen Fans auf dem Red Bull Ring hielt es nicht mehr auf ihren Plätzen. Bis zur letzten Sekunde fieberten sie mit ihrem Max Verstappen mit. Beim ersten Heimsieg von Red Bull Racing am Spielberg wurde den Racing-Enthusiasten an der Strecke Motorsport-Action vom Feinsten geboten. Nach 71 Runden und der Zielflagge – geschwenkt vom Formel-1-Superfan Leopold Umundum aus Judenburg – brachen auf zahlreichen Tribünen orange Jubel-Stürme los. Bei der Siegerehrung überreichte der österreichische Ski-Superstar Marcel Hirscher die Trophäe an Verstappen. Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und der Musiker Andreas Gabalier hatten die Ehre, die Pokale an Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel zu übergeben.

An diesem Sonntag wurde bereits zum dritten Mal die österreichische Bundeshymne gespielt. Nach dem Sieg von Thomas Preining im Porsche Mobil 1 Supercup und vor der Startaufstellung durch die Grazer Philharmoniker erklang «Land der Berge» nun auch für Red Bull Racing. Der Österreich-Grand-Prix auf dem Red Bull Ring zählt zu den grössten Sport-Events des Landes und weckt jedes Jahr aufs Neue in unvergleichlicher Weise die Emotionen des heimischen PS-Volkes. Während ein Bundesheer-Hubschrauber mit einer überdimensionalen Nationalflagge über den voestalpine wing flog, sorgten die Tribünen ganz in rot-weiss-rot für eine einzigartige Atmosphäre.

Vor dem Rennen gelang es Daniel Ricciardo bei der Fahrerparade, das Publikum auf der Red Bull Tribüne zur Welle zu animieren. Leider sah das Geburtstagskind im Fahrerfeld – der Australier feierte seinen 29. Geburtstag am Rennsonntag – die Zielflagge wegen technischer Probleme nicht.

Vor dem Rennstart des Österreich-GP schlug traditionell die grosse Stunde der «Legends Parade». Die Fans erlebten dieses Mal Boliden der Deutschen Rennsport Meisterschaft und Ikonen der Motorsport-Geschichte. Niki Lauda, Gerhard Berger, Franz Klammer, Dieter Quester, Hans-Joachim Stuck, Jochen Mass, Toine Hezemans, Christian Danner, Hans Heyer und Harald Grohs liessen Erinnerungen an vergangene Rennsporttage aufleben. Von schier unendlich vielen Impressionen eines unvergesslichen Motorsport-Wochenendes – Public Pitlane Walk, Styrian Green Carpet, Autogramm-Sessions in der F1 Fanzone, Ö3 Konzerte, Stunt- und Airshows und vielem mehr – zehren die Fans noch zum nächsten Rennen des Jahres in der Steiermark.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 02.03., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 02.03., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di.. 02.03., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 02.03., 13:00, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 02.03., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 02.03., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 02.03., 16:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 02.03., 17:00, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 02.03., 17:30, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di.. 02.03., 18:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
» zum TV-Programm
6DE