Daniel Ricciardo beteuert: «Klar fahre ich Brasilien»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Daniel Ricciardo in Mexiko

Daniel Ricciardo in Mexiko

​Abgrundtief enttäuscht über seinen Ausfall in Mexiko hat Daniel Ricciardo gesagt: «Pierre Gasly kann mein Auto gleich haben.» Nun beteuert der Australier auf Instagram: «Klar fahre ich in Brasilien.»

In den vergangenen elf WM-Läufen ist der Australier jetzt sechs Mal ausgefallen. In Mexiko war der siebenfache GP-Sieger auf dem Weg zum zweiten Platz, als sein Auto erneut ausrollte. Daniel ächzte: «Frustration ist hier nicht mehr das passende Wort, eher Hilflosigkeit. Um ehrlich zu sein, weiss ich nicht mehr, wieso ich am Sonntag überhaupt an der Rennstrecke auftauche In diesem Moment habe ich keine Lust mehr, die letzten zwei Rennen zu fahren. Aberglaube und dieser ganze Bullshit sind nicht so mein Ding, aber dieses Auto ist verflucht. Alles Schräge passiert immer am Sonntag. Ich habe dafür keine Erklärung. Gasly kann von mir aus das Auto gleich haben.»

Natürlich führten diese Worte zum Gerücht, dass der Australier in Brasilien und Abu Dhabi nicht mehr im Red Bull Racing-Renner sitzen werde – wenn wir für einen Moment vergessen, dass es so etwas wie vertragliche Verpflichtungen gibt. Aber die meisten Insider ahnten: Das sind Worte in der Hitze des Gefechts. Red Bull Rcing-Teamchef Christian Horner: «Ich kann die Enttäuschung von Daniel gut verstehen. Das Team leidet mit ihm.»

Nun hat Daniel Ricciardo mit allen Spekulationen aufgeräumt. Auf Instagram hat er sich an seine Fans gewendet: «Ich möche ein paar Dinge von Mexiko klarstellen. Natürlich werde ich die letzten beiden Rennen fahren.»

«Dieses Jahr war von Höhen und Tiefen geprägt, leider gab es mehr Tiefen als Höhen, und ich will nicht lügen – das ist sehr frustrierend. Aber ich weiss auch, wieviel Arbeit meine Jungs und ich investieren, um gute Leistungen zu zeigen. Ich schulde es ihnen und mir selber auch, die Saison auf einer guten Note zu beenden. Wir haben noch zwei Chancen auf ein schönes Ergebnis, bevor ich das Team verlasse, und die will ich nutzen. Ich brauchte einfach ein paar Tage frei, nun ist alles gut.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 19.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 19.10., 16:25, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Mo. 19.10., 17:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 19.10., 17:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 19.10., 18:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE