Fernando Alonso: «Formel-1-Comeback 2020 möglich»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso

Fernando Alonso

​​Der Spanier Fernando Alonso hat im Sommer bestätigt, dass er 2019 keine Formel-1-Rennen mehr fährt. Beim Sportwagen-WM-Lauf von Fuji sagt der zweifache Weltmeister: «Ein Comeback 2020 ist möglich.»

Fernando Alonso hat im vergangenen August verkündet, dass er 2019 keine Formel 1 mehr fahren wird. Dem Asturier ist die Lust auf Grands Prix vergangen: «Was auf der Rennstrecke passiert, das ist nicht jene Formel 1, wegen der ich Rennfahrer werden wollte. Ich höre mit der Formel 1 auf, weil wir meiner Meinung nach eine schwache Show zeigen. Wir reden doch mehr darüber, was neben als auf der Piste passiert. Wir reden über Polemik. Wir reden über Funksprüche. Wir reden über all solche Dinge, und das ist für mich ein schlechtes Zeichen. Die Formel 1 zeigt keine gute Action auf der Bahn. Ich vermute, ich finde mehr Freude in einer anderen Rennserie.»

«Es gab Jahre, von welchen ich wusste, dass ich wohl nicht viele Rennen gewinnen würde – 2003, 2004, 2008 und 2009 und auch 2011. Und doch blieb immer ein Element der Unwägbarkeit. Das gibt es heute nicht mehr. Wir könnten jetzt schon festlegen, wie die Rennen in Spa oder Monza verlaufen werden. Wir können die ersten 15 Positionen niederschreiben, vielleicht mit einigen wenigen Platzverschiebungen. Ich finde es schwer zu akzeptieren, wie vorhersehbar das alles geworden ist. Wir gehen nach Barcelona, und nach dem ersten Wintertesttag ist klar, wie deine Saison verlaufen wird. Das ist kaum verdaulich.»

Viele Fachleute und Fans glauben: Alonso wird am 25. November auf dem Yas Marina Circuit von Abu Dhabi sein letztes Formel-1-Rennen fahren. Aber im Rahmen des Sportwagen-WM-Laufs von Fuji meint der Spanier: «Ich muss meine Batterien frisch aufladen. Daher stimmt auch das Timing nicht, um 2019 eine volle Saison IndyCar zu fahren. 17 Rennen in Amerika, es gäbe so viel, das ich lernen müsste, das passt nicht. Aber ein IndyCar-Jahr 2020 ist möglich. Ebenso ist es denkbar, dass ich 2020 wieder Formel 1 fahre oder eine ganz andere Meisterschaft.»

Alonso fährt 2019 die Sportwagen-Doppelsaison mit Toyota zu Ende, um Weltmeister zu werden und nach 2018 ein zweites Mal in Le Mans zu triumphieren. Dazu wird Fernando nach 2017 zum zweiten Mal beim Indy 500 antreten. «Aber es gibt noch eine Reihe weiterer Herausforderungen. Wir werden das Anfang 2019 verkünden, oder vielleicht gibt es ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Ich werde mir den internationalen Rennkalender ansehen. Ohne Formel 1 habe ich mehr Zeit für andere Kategorien. Ich will aber auch mehr Freizeit haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE