Kubica kann nicht meckern

Von Luis Vasconcelos
Robert Kubica schaut positiv auf die WM

Robert Kubica schaut positiv auf die WM

Der polnische Grantler lobt Tempo und Haltbarkeit des neuen BMW-Sauber F1.09, sieht positive Zeichen für die WM und fühlt sich glücklich.

«Es gibt einen großen Unterschied zum Vorjahr», erklärt Robert Kubica. «Wir haben weniger aerodynamischen Abtrieb und die gleiche Menge mechanischen Grip, also rutschen die Autos etwas mehr. Aber das ist kein Problem für mich. Denn solange das Auto gut ausbalanciert ist, ist es nicht schwieriger zu fahren.»

Kubica war am Montag mit dem BMW-Sauber F1.09 zweitschnellster Fahrer beim Jerez-Test, hinter Timo Glock (Toyota). Es fuhr seinen Neuwagen dabei erstmals im Regen.

Und endlich bezog der BMW-Sauber-Mann (WM-Vierter von 2008) konkret Position zur Qualität des Fahrzeugs: «Es war aus der Box heraus wesentlich konkurrenzfähiger als der alte Wagen», sagt Kubica, «das ist ein gutes Zeichen. Und ich bin erfreut über die Haltbarkeit, die wir schon erreicht haben. Also bin ich glücklich darüber, wie es bisher läuft.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
8