Trotz Truck-Unfall: Renault ist bereit für Ungarn-GP

Von Otto Zuber
Ein Renault-Truck landete am Montag im Strassengraben

Ein Renault-Truck landete am Montag im Strassengraben

Nachdem das Renault-Team in Deutschland einen Doppelnuller hatte hinnehmen müssen, ereilte die Mannschaft eine weitere Hiobsbotschaft. Ein Team-Truck verunfallte auf dem Weg nach Ungarn. Trotzdem ist die Truppe bereit.

Beim Deutschland-GP auf dem Hockenheimring hatte das Renault-Team kein Glück. Erst fiel Daniel Ricciardo wegen eines Problems mit dem Auspuff aus, dann setzte Nico Hülkenberg seinen schwarz-gelben Dienstwagen in die Streckenbegrenzung. So musste das Team ohne frische Punkte wieder abreisen.

Doch das war nicht die einzige bittere Pille, die das Team schlucken musste. Denn auf dem Weg zum nächsten GP am Hungaroring landete einer der Team-Trucks am Morgen im Strassengraben. Der Unfall ereignete sich ohne Fremdbeteiligung auf der M1 in der Nähe von Gyor, rund 120 km vor der Metropole Budapest.

Der Fahrer, der laut Team keine Regeln verletzt hatte und bei Bewusstsein war, als die Ambulanz eintraf, wurde aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus gebracht, um untersucht zu werden. Dort wurde zum Glück festgestellt, dass er sich keine ernsten Verletzungen zugezogen hatte. Mittlerweile befindet sich der Lenker des LkW wieder zuhause und seine Genesung schreitet voran, wie das französische Werksteam mitteilt.

Die Waren, die er transportierte, blieben unversehrt und wurden mittlerweile an die Strecke transportiert. Die Vorbereitung der Mannschaft aus Enstone auf das zwölfte Rennwochenende des Jahres wurde durch den Unfall nicht gestört, wie ein Teamsprecher bestätigt. Man freue sich nun auf das letzte Kräftemessen vor der Sommerpause, teilte das Team weiter mit.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 10:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Fr.. 24.09., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 10:25, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Fr.. 24.09., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 24.09., 13:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 24.09., 13:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Fr.. 24.09., 14:05, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr.. 24.09., 14:15, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 5. Station Azoren
  • Fr.. 24.09., 14:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7DE