Formel 1

Mercedes 2020: Bottas oder Ocon – Hamilton redet mit

Von Mathias Brunner - 16.08.2019 10:58

​Bei Mercedes-Benz geht es in der Frage ums zweite Cockpit neben Lewis Hamilton nur um die Frage: Valtteri Bottas oder Esteban Ocon? Teamchef Toto Wolff enthüllt: Auch Hamilton redet hier mit.

Am Hungaroring hat Toto Wolff bestätigt, was seit längerem als gegeben galt: «Der Platz neben Lewis Hamilton 2020 ist eine Frage zwischen Esteban Ocon und Valtteri Bottas. Wir diskutieren Team-intern schon länger darüber. Ich ringe mit mir selber, was wohl das Richtige für das Team und die Fahrer ist. Beide verdienen das Cockpit. Esteban, weil er harte Situationen durchgemacht hat und sicher die Motivation, die Energie und das Talent hat, um in einem Mercedes zu sitzen. Auf der anderen Seite hat Valtteri die Erfahrung. Er hat schon bewiesen, wie schnell er ist. Er ist eine enorme Hilfe dabei, das Auto gemeinsam mit Lewis zu entwickeln. Es gibt viele Argumente dafür und dagegen.»

«Wie wir alle wissen, gab es im Vorjahr eine sehr unglückliche Situation, so dass Ocon zwischen den Stühlen gelandet ist. Er hätte sich zwei Cockpits aussuchen können, und am Ende hatte er keins mehr. Wenn wir uns für Valtteri entscheiden, bedeutet das auch, dass jemand Anderer Esteban weiterentwickeln würde und wir ein bis zwei Jahre keinen Zugriff auf ihn hätten. Das sind die Konsequenzen dieser Entscheidung. Ich bin sehr optimistisch, dass wir ihn nächstes Jahr in einem Formel-1-Auto sehen werden.»

Bei der Entscheidungsfindung ist Toto Wolff nicht alleine, wie er gegenüber der Gazzetta dello Sport enthüllt. «Wir treffen diese Entscheidung auf der Grundlage dessen, was für das Team das Beste ist. Aber Lewis ist schon eine ganze Weile bei uns. Also habe ich ihm unsere Liste vorgelegt und ihn um seine Meinung gebeten. Er denkt da ganz ähnlich wie wir – beide hätten den Platz verdient. Eine Frist setzen wir uns nicht. Aber wir wollen diese Frage innerhalb der kommenden Wochen beantwortet haben.»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Do. 20.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Do. 20.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 07:20, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 20.02., 08:45, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
67