Formel 1

Max Verstappen: Schallende Ohrfeige für Nico Rosberg

Von - 06.09.2019 17:00

​In seinem Video-Blog nach dem Belgien-GP Nico Rosberg den Red Bull Racing-Piloten Max Verstappen in die Pfanne gehauen. Das lässt sich der Niederländer nicht bieten und verpasst Rosberg eine saftige Ohrfeige.

Formel-1-Champion Nico Rosberg polarisiert mit seinem Video-Blog, da ist niemand vor Kritik sicher, manchmal zu Recht, manchmal durchaus umstritten. Nach dem Unfall von Max Verstappen mit Kimi Räikkönen kurz nach dem Start zum Belgien-GP und anschliessendem Crash in der Eau Rouge hatte der 23fache GP-Sieger aus Wiesbaden geätzt: «Max ist zu seinem früheren Ich zurückgekehrt – einfach zu aggressiv. Ich kann nicht verstehen, warum er voll auf dem Gas bleibt, wenn sein Auto kaputt ist. Er hat Eier aus Stahl, aber das macht so gar keinen Sinn.»

Natürlich lässt Verstappen das nicht auf sich sitzen. In Monza gab der Niederländer Kontra: «Ist mir völlig schnuppe, was der in seinem Podcast oder was sagt. Langsam wird aus Nico der neue Jacques Villeneuve, der selber nicht mehr so schlimm ist. Nico hat seinen Platz eingenommen. Ich schätze, er will mit solchen Ansichten einfach mehr Zuschauer anlocken.»

«Nico hat mich in einem anderen Beitrag einen Narzissten genannt, das fand ich etwas extrem. Ich fand Rosberg nie glaubwürdig, schon als Fahrer nicht. Das ist vielleicht sein Problem. Er verströmt keine Anziehungskraft, und einen Job bekommt er auch keinen. Ich weiss wirklich nicht, was er eigentlich will. Mehr Klicks? Geld? Wenn dies das Ziel wäre, dann hätte er weiterfahren sollen.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

siehe auch

Formel 1

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

Formel 1

Verrückt: IndyCars in den Steilwänden von Monza

Formel 1

Jacques Villeneuve-Kritik: Hamilton und Norris sauer

Formel 1

Motorschäden bei Mercedes-Benz: Die Angst fährt mit

Formel 1

Sergio Pérez: «Sieht nach einem Getriebeschaden aus»

Formel 1

Mick Schumacher: Ferrari-Junior in Monza auf Rang 8

Formel 1

FP1 Monza: Rote Flaggen, Bestzeit von Charles Leclerc

Formel 1

Leclerc: «Bei diesem Speed ist es immer gefährlich»

Formel 1

Sebastian Vettel (Ferrari): Retro-Look für Monza-GP

Formel 1

Mercedes-Berater Aldo Costa ab 2020 bei Dallara

Formel 1

Hamilton-Crash, Fans jubeln: Daniel Ricciardo baff

Formel 1

Alex Wurz: Warum er nicht Williams-Teamchef wurde

Formel 1

5. September 1970: Der letzte Tag des Jochen Rindt

Formel 1

Fernando Alonso: Formel-1-Comeback 2021 ist möglich

Formel 1

Lando Norris: Spezieller Gruss an Valentino Rossi

Formel 1

Haas: Hülkenberg oder Grosjean? Schwierige Frage

Formel 1

Hamilton: «Das ändert sich, wenn ich Ferrari fahre»

Formel 1

Pastor Maldonado: Fast im Ferrari, gut wie Verstappen

Formel 1

Max Verstappen: «Der fünfte Platz wäre gut für uns»

Formel 1

Clay Regazzoni und Monza: Eine besondere Geschichte

Formel 1

Lewis Hamilton: «Wir sind gegen Ferrari zu langsam»

Formel 1

Jody Scheckter: «Dann wird man ein bisschen blöder»

Formel 1

Sebastian Vettel zu Ferrari ab 2021: «Wieso nicht?»

Formel 1

Italien-GP im Fernsehen: Ferrari seit 2010 ohne Sieg

Formel 1

Italien-GP in Monza bis Ende 2024 gesichert!

Formel 1

History Monza: Verrückte Fakten mit Schumi und Senna

Formel 1

Max Verstappen (Red Bull Racing-Honda): Strafe kommt

Formel 1

Sir Jackie Stewart: «Die Jungen kennen den Tod nicht»

Formel 1

Rosberg: Verstappen der Alte, Vettel Nummer 2

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 21.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Di. 21.01., 14:15, NDR Fernsehen
die nordstory - Schlossherren auf Zeit
Di. 21.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 21.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 21.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 21.01., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 21.01., 22:15, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm