Max Verstappen: «Strafe? Man kann hier überholen!»

Von Andreas Reiners
Max Verstappen

Max Verstappen

Max Verstappen war im zweiten Training der schnellste Fahrter im Feld. Ist er das auch im Qualifying, muss er auf die Pole aber verzichten. Max ist trotzdem entspannt.

Es war klar, dass die Frage kommen würde. Sie lag auf der Hand, nach Max Verstappens Auftritt im freien Training zum Russland-GP sowieso. Auch wenn sie ein bisschen viel vorgriff.

Wie ärgerlich ist denn jetzt die Strafe, die alle vier Red-Bull-Fahrer betrifft? Also auch Verstappen, der wie die anderen drei Piloten (Alex Albon, Pierre Gasly, Daniil Kvyat) einen neuen Motor bekam?

Immerhin war er in der zweiten Session am Nachmittag der schnellste Fahrer, sein Red Bull machte einen starken Eindruck, auch im Longrun.

Doch die Pace wird nicht für die Pole Position reichen, da der Niederländer um fünf Plätze zurückversetzt wird.

«Wir bekommen eine Strafe, aber ich bin deswegen nicht zu sehr enttäuscht. Wenn ich gewusst hätte, wie schwierig Singapur wird, hätte ich sie lieber dort bekommen», sagte Verstappen: «Es sind ja auch nur fünf Plätze. Und: Man kann hier überholen, wenn man also schnell ist, kann man nach vorne kommen.»

Seine Eindrücke aus dem Training sind gut: «Ich habe schon den ganzen Tag in ein gutes Gefühl gehabt, wir hatten auch eine gute Balance. Das ist normalerweise nicht unsere beste Strecke, aber heute war es sehr gut.»

Das Auto habe im letzten Sektor sehr gut funktioniert, so Verstappen: «Das war ganz stark. Aber auch der erste Sektor war gut, und da gibt es auch lange Geraden. Da sind wir also auch konkurrenzfähig.»

Für Verstappen ist es vor allem positiv, nach einem schwierigen Wochenende, wie es Red Bull Racing in Singapur hatte, zurückzukommen.

«Nach Singapur haben wir versucht zu verstehen, was falsch gelaufen ist. Wir haben beim Setup gute Entscheidungen getroffen und einige Dinge ausprobiert, die klappen. Es ist noch sehr früh, aber es war ein positiver Start. Wir haben wie immer nach einem Freitag noch Arbeit zu erledigen.»

Das Training am Freitag lief im Trockenen ab, für den Samstag ist Regen angesagt. Verstappen: «Wir haben unser normales Programm abgespult. Wenn es regnet, müssen wir schauen. Hoffentlich wird es auch im Nassen funktionieren.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 22.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 20:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 22.10., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
» zum TV-Programm
7DE