Sotschi-GP im Fernsehen: Leclerc über Ferrari

Von Mathias Brunner
Charles Leclerc in Hockenheim

Charles Leclerc in Hockenheim

​Vor dem Abschlusstraining zum Grossen Preis von Russland im Autodrom von Sotschi: Charles Leclerc hat seinen Ausrutscher in Hockenheim nicht vergessen. Und in Sotschi könnte es erneut nass werden.

Der grösste Kritiker von Charles Leclerc heisst Charles Leclerc. Der Monegasse hat nicht vergessen, wie er beim Grossen Preis von Deutschland auf nasser Bahn von der Bahn geschlittert ist. Gut möglich, dass er eine Chance auf Revanche erhält – die Meteorologen sind sich nicht sicher, ob es am Samstag zum Qualifying im Autodrom von Sotschi trocken bleibt.

Der zweifache GP-Sieger Charles Leclerc war Schnellster im ersten Training und Zweitschnellster im zweiten (hinter Max Verstappen). Wie echt ist der Speed von Ferrari hier? «Sehr echt», meint der Monegasse. «Wir hatten einen guten Tag. Red Bull Racing scheint sehr stark zu sein, aber wir können zulegen. Die Balance ist noch nicht ganz nach meinem Geschmack, vor allem nicht auf eine schnelle Runde. Im Renntrimm sind wir sehr gut aufgestellt. Was die Abstimmung angeht, so suche ich weiter den besten Kompromiss. Ich habe Mühe mit Traktion im dritten Pistenteil. Vielleicht opfere ich etwas Speed im ersten Sektor, um im dritten Tempo zu gewinnen.»

In der Nacht nach dem ersten Trainingstag zum Russland-GP hat es wie erwartet zu regnen begonnen, teilweise schüttete es in der Nacht wie aus Kübeln. Die Regenwahrscheinlichkeit zum Zeitpunkt des Qualifyings wird auf 50 Prozent eingeschätzt, fifty-fifty also.

Ein Abschlusstraining auf nasser Bahn, das ist weitaus mehr als ein bleischwerer rechter Fuss, gepaart mit Löwenmut. GP-Sieger Johnny Herbert sagte mir einmal: «Eine gute Leistung ist vor allem Kopfsache. Charles Leclerc wirkte bei den jüngsten Qualifyings fast unschlagbar.»

Der Monegasse steht seit der Formel-1-Sommerpause auf Pole-Position, in Spa-Francorchamps und in Monza, dann auch in Singapur. Mit der Bestzeit im ersten freien Training und Rang 2 in den zweiten 90 Trainingsminuten (hinter Max Verstappen) hat er angedeutet – mit ihm ist auch in Sotschi zu rechnen.

Aber vielleicht gibt es in einem regennassen, turbulenten Abschlusstraining ja auch eine dicke Überraschung. Wie sich das alles entwickelt, erleben die meisten Fans vor dem Fernseher oder online mit – dank unserer Übersicht verpassen Sie nichts.

Russland-GP im Fernsehen

Samstag, 28. September
9.10: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
10.55: Sky Sport 2 – 3. Freies Training
12.45: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
13.00: RTL – Freies Training Highlights
13.45: RTL – Qualifying
13.45: ORF 1 – Formel-1-News
13.45: Sky Sport 2 – Qualifying
13.55: ORF 1 – Qualifying
13.55: SRF 2 – Qualifying
16.15: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
19.30: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
20.30: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 29. September
3.00: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
4.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
6.45: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
7.45: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
11.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
12.00: ORF 1 – Formel-1-News
12.00: RTL – Countdown zum Rennen
12.00: Sky Sport 2 – Vorberichte
12.30: SRF 2 – Vorberichte und Rennen
12.35: ORF 1 – Vorberichte und Rennen
13.00: RTL – GP Russland
13.05: Sky Sport 1 – GP Russland
14.45: Sky Sport 2 – Analysen und Interviews
14.55: RTL – Siegerehrung und Highlights
15.10: ORF 1 – Analyse
18.30: Sky Sport 2 – Grand Prix Russland Wiederholung
23.30: Sky Sport 2 – Grand Prix Russland Wiederholung
4.30: Sky Sport 2 – Grand Prix Russland Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.02., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 01.02., 11:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 01.02., 12:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 01.02., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mi.. 01.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mi.. 01.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Mi.. 01.02., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3