Max Verstappen: «Ich mag Benzin und liebe Fleisch!»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Max Verstappen: «Ich liebe Fleisch!»

Max Verstappen: «Ich liebe Fleisch!»

Während einige Stars wie Sebastian Vettel die Umweltschutz-Bemühungen von Lewis Hamilton bejubeln, reagiert Red Bull Racing-Star Max Verstappen mit klaren Worten auf den jüngsten Aufruf des WM-Leaders.

Dass sich Lewis Hamilton für die Umwelt einsetzt und seine Popularität nutzt, um seine Anhänger zum Handeln zu bewegen, stösst nicht bei allen Berufskollegen des Silberpfeil-Stars auf Zustimmung. Einer der Kritiker ist der 22-jährige Red Bull Racing-Star Max Verstappen, der in Mexiko mit klaren Worten auf den Aufruf des WM-Leaders reagiert, der Umwelt zuliebe seinem Beispiel zu folgen und auf tierische Nahrungsmittel zu verzichten.

«Nun, ich mag Benzin. Darf ich das so sagen? Ich mag das ganze elektrische Zeug nicht so», erklärte der Niederländer in seiner Medienrunde grinsend, relativierte aber auch gleich: «Ich mag mein kleines, elektrisches Moped zuhause, aber ich will das nicht bei einem Formel-1-Auto. Mir ist bewusst, wie wichtig die Umwelt ist. Aber die Formel 1 existiert schon eine ganze Weile und ich denke, wir sollten nicht überreagieren und ein Drama daraus machen.»

«Die Formel 1 sollte es noch lange geben und damit sollten die Leute klarkommen. Wer sie nicht mag, muss sich die Rennen ja nicht anschauen», fügte der siebenfache GP-Sieger achselzuckend an. Und er distanzierte sich auch gleich von der Idee, sich künftig vegan zu ernähren. «Ich habe diese Doku gesehen, in der tatsächlich viele Athleten sagen, sie konnten dadurch ihre Performance verbessern», erzählte er.

«Aber ich glaube, das ist für die Formel 1 nicht allzu relevant, denn wir betreiben ja keinen Sport, bei dem die körperliche Stärke dem Speed ein Limit setzt. Ja, wir müssen stark und fit sein, aber wir fahren nicht Rennrad oder absolvieren einen Marathon», winkte der aktuelle WM-Vierte ab. Auf die Frage, ob er schon einen der veganen Burger ausprobiert hätte, die Hamiltons neuestes Investment in London verkauft, erklärte er: «Ich liebe Fleisch! Jeder soll selbst entscheiden, was er machen will. Und ich werde sicherlich kein Veganer.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE