Alonso: Diener vor Ferrari

Von Peter Hesseler
Formel 1
Fernando Alonsos Blick geht bei Ferrari gen Himmel

Fernando Alonsos Blick geht bei Ferrari gen Himmel

Fernando Alonso spielt auch in der Niederlage die Musik, die man von ihm hören will. Er habe so vieles gelernt bei Ferrari und eine neue Welt betreten.

Fernando Alonso wird ehrfürchtig. In einem ersten Interview seit Verlust des greifbaren WM-Titels in Abu Dhabi am 14. November sagt der Spanier in Diensten von Ferrari: «Das Auto zu fahren ist meine Mission, mein Job. Ich bin mir sicher, dass ich Dinge bei Ferrari gelernt habe, wie ich ein Wochenende angehen muss, auch in Bezug auf die Strategie, die Abstimmung und die Entwicklung des Autos. Das war neu für mich.»

Alonso schwärmt: «Ich wache jeden Morgen mit einem Lächeln auf, habe bei Ferrari all die Werte gefunden, die ich selbst habe, nämlich die Entschlossenheit, den Professionalismus und ein freundliches Team, das obendrein noch glücklich ist. Wir haben nie aufgegeben.» Nun wolle er voll motiviert in die nächste Saison durchstarten, seine zweite mit Ferrari, sagt der 29-jährige WM-Zweite.

Wir sind allerdings etwas überrascht, wie gut es ihm schon wieder geht nach der herben Schlappe von Arabien. Und was der zweifache Weltmeister alles erst bei Ferrari gelernt hat. Aber gut. Er kennt die Scuderia ja nun schon ein volles Jahr lang von innen: Welcher Kleingeist würde sich da als Zweifler wichtig machen wollen?
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 05.03., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 05.03., 18:35, Motorvision TV
    Rückspiegel
  • Fr.. 05.03., 19:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 05.03., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 05.03., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
» zum TV-Programm
3DE