Piquet: Zwei Rennen in Australien

Von Agnès Carlier
Mindestens bei einem Rennen kann er sich Siegchancen ausrechnen

Mindestens bei einem Rennen kann er sich Siegchancen ausrechnen

Renault-Pilot Nelson Piquet steht in Australien gleich bei zwei Rennen im Einsatz.

Als einziger GP-Pilot im Feld wird Nelson Piquet am übernächsten Wochenende in Melbourne zwei Rennen fahren: Neben dem Formel-1-Saisonauftakt wird der Brasilianer am traditionellen Go-Kart-Rennen im Rahmenprogramm starten.

Mindestens dann dürfte der Renault-Pilot hervorragende Siegchancen haben: das Startfeld des Kartrennens besteht jeweils aus zwar ehrgeizigen, aber meist mässig talentierten Amateuren.

Piquet startet nicht ganz freiwillig: Die Organisatoren hatten um die Teilnahme eines F1-Piloten ersucht, und anhang des GP-Hauptsponsors (ING) und des Renault-Hauptsponsors (ING) lag die Teilnahme Piquets nahe.

Im vergangenen Jahr war Toyota-Ass Jarno Trulli zu seinen Wurzeln zurück gekehrt: Der Kart-Champion von 1995, der vor wenigen Jahren begonnen hat, eigene Karts herzustellen, eröffnete den «Albert Park Go-Kart Circuit».

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3