Alex Albon: «Ich weiss nicht, wie es weitergeht»

Von Vanessa Georgoulas
Alex Albon

Alex Albon

Red Bull Racing-Pilot Alex Albon fehlten im Abu Dhabi-GP nach Eigenaussage einige Runden, um den vor ihm fahrenden Lewis Hamilton zu überholen. Wie es jetzt weitergeht, weiss er auch noch nicht.

Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko hatte klargestellt: Die Entscheidung, wer 2021 neben Max Verstappen im zweiten Red Bull Racing-Renner sitzen wird, fällt erst nach der Saison aber noch vor Weihnachten. Denn die Teamführung wollte Alex Albon möglichst viel Zeit lassen, um sich an der Seite des niederländischen Überfliegers zu beweisen.

Im Abu Dhabi-GP holte Verstappen von der Pole aus nach einer kontrollierten Fahrt den Sieg, Albon, der von der fünften Position losgefahren war, kreuzte die Ziellinie als Vierter hinter dem Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Lewis Hamilton. Vom Weltmeister trennten ihn beim Fallen der Zielflagge knapp eineinhalb Sekunden.

«Es ist ein super Ergebnis, das Auto war das ganze Wochenende hindurch gut», fasste der 24-Jährige aus London im Sky Sports F1-Interview zusammen. «Wenn das Rennen noch ein paar Runden länger gedauert hätte, dann hätte ich es vielleicht an Hamilton vorbei geschafft. Aber es war sehr knifflig», fügte er selbstbewusst an.

«Ich hatte zu Beginn Mühe auf den harten Reifen und dache mir nur: 'Wow, die Jungs sind echt schnell unterwegs. Ich ging etwas zu sehr auf Nummer sicher und schonte meine Reifen etwas zu sehr. Aber es war insgesamt ein gutes Wochenende für mich», schilderte Albon, der sich nicht zu seinen Aussichten, sein Cockpit zu behalten, äussern wollte. «Ich weiss nicht, wie es weitergeht. Meinerseits wollte ich einfach nur ein gutes Wochenende erleben und nun werde ich nach Hause zurückkehren und Weihnachten mit meiner Familie feiern. Danach werden wir sehen, was passiert.»

Abu Dhabi-GP, Yas Marina

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36:30,256 h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +15,976 sec
3. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +18,415
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +19,987
5. Lando Norris (GB), McLaren, +1:00,729 min
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +1:05,662
7. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1:13,748
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1:29,718
9. Esteban Ocon (F), Renault, +1:41,069
10. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1:42,738
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
13. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1 Runde
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2 Runden
Out
      Sergio Pérez (MEX), Racing Point, Kraftübertragung

WM-Stand nach 17 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 347 Punkte
2. Bottas 223
3. Verstappen 214
4. Pérez 125
5. Ricciardo 119
6. Sainz 105
7. Albon 105
8. Leclerc 98
9. Norris 97
10. Gasly 75
11. Stroll 75
12. Ocon 62
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Grosjean 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 573
2. Red Bull Racing 319
3. McLaren 202
4. Racing Point 195
5. Renault 181
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 107
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 08:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di.. 09.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 09.08., 09:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Di.. 09.08., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 09.08., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Di.. 09.08., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 09.08., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 14:00, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
3AT