Ross Brawn über Sebastian Vettel: «Ich hatte Zweifel»

Von Mathias Brunner
​Nach vier WM-Läufen 2021 stand Sebastian Vettel ohne Punkte da. Nun scheint mir Platz 5 in Monte Carlo der Bann gebrochen zu sein. Formel-1-Sportchef Ross Brawn: «Der wahre Sebastian Vettel ist zurück.»

Endlich ist dem vierfachen Formel-1-Champion Sebastian Vettel mit Aston Martin etwas gelungen: Beim fünften WM-Lauf der GP-Saison 2021 gab es endlich die erste Punktefahrt für den Heppenheimer – nach einer starken Darbietung und einer überaus cleveren Rennstrategie der Grünen konnte der 53fache GP-Sieger in Monte Carlo einen feinen fünften Platz einfahren.

Formel-1-Sportchef Ross Brawn freut sich: «Es ist fabelhaft, Sebastian wieder in den Top-Ten zu sehen. Ich muss zugeben: Angesichts eher durchzogener Leistungen bei Ferrari und eines schwierigen ersten Saisonteils mit Aston Martin hatte ich Zweifel, ob er die Kurve kriegt.»

«Aber in Monaco hat sich gezeigt: Der wahre Sebastian Vettel ist zurück, er scheint das gewisse Extra wiedergefunden zu haben – seine Fahrt in Monte Carlo war bärenstark. Genau das erwarte ich auch von einem Champion wie ihm.»

Die Formel-1-Fans wissen die Leistung von Vettel zu würdigen: Bei der üblichen Wahl zum «Fahrer des Tages» auf der offiziellen Internetseite der Königsklasse erhielt Sebastian 23,6 Prozent aller Stimmen und hatte damit die Nase vor, vor Sergio Pérez (17,3%), Lando Norris (14%), Carlos Sainz (12,1%) und Sieger Max Verstappen (9%).

Monaco-GP, Monte Carlo

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:38:56,820 h
02. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 9,114 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 22,117
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 23,963
05. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 51,115
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 54,045
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:06,361 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
13. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
Out
Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, Antriebswelle gebrochen *
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Radmutter
* nicht zum Rennen gestartet

WM-Stand nach 5 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 105 Punkte
2. Hamilton 101
3. Norris 56
4. Bottas 47
5. Pérez 44
6. Leclerc 40
7. Sainz 38
8. Ricciardo 24
9. Gasly 16
10. Ocon 12
11. Vettel 10
12. Stroll 9
13. Alonso 5
14. Tsunoda 2
15. Giovinazzi 1
16. Räikkönen 0
17. Russell 0
18. Latifi 0
19. Schumacher 0
20. Mazepin 0

Konstrukteure
1. Red Bull Racing 149
2. Mercedes 148
3. McLaren 80
4. Ferrari 78
5. Aston Martin 19
6. AlphaTauri 18
7. Alpine 17
8. Alfa Romeo 1
9. Williams 0
10. Haas 0



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 13:10, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Mi.. 06.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mi.. 06.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT