Spa-Francorchamps: Chalet über Eau Rouge demoliert

Von Mathias Brunner
Das Klubhaus oben rechts musste dem Fortschritt weichen

Das Klubhaus oben rechts musste dem Fortschritt weichen

Auf der belgischen Traditionsstrecke Spa-Francorchamps sind Bagger aufgefahren: Das berühmte Chalet über der Eau Rouge-Strecke, Klubhaus des «East Belgian Racing Teams» (EBRT), ist demoliert.

Der Fortschritt macht vor keiner Rennstrecke Halt, auch nicht vor dem wunderbaren Circuit de Spa-Francorchamps. Auf dem Ardennen-Kurs sind Bagger aufgefahren und haben das Klubhaus des «East Belgian Racing Teams» (EBRT) dem Erdboden gleich gemacht. Das Chalet war seit Jahrzehnten fester Bestandteil vieler Fotos der Eau Rouge-Senke (auf unserem Bild rechts oben zu sehen).

Das letzte Rennen, bei dem man vom Klubhaus das Geschehen verfolgen konnte, waren die sechs Stunden von Spa für klassische Rennautos Anfang Oktober. Im Rahmen einer kleinen Feier nahmen die Mitglieder des EBRT Abschied. Claude Rémion, Gründungsmitglied dieser gemeinnützigen Organisation: «Wir haben den EBRT vor fünzig Jahren gegründet, im Jahre 1972 das Gelände hier der damaligen Gemeinde Bévercé abgekauft und 1985 das Chalet gebaut. Jetzt wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Wir müssen das Positive sehen – das Ganze geschieht zum Wohle der Rennstrecke, und davon profitiert die ganze Region.»

Der Grund, wieso das Haus abgebrochen wurde: Über der legendären Eau Rouge entsteht eine neue Tribüne für 3500 Zuschauer mit VIP-Logen. Der derzeitige EBRT-Präsident Jean-François Elst sagt: «Man muss eben mit der Zeit gehen, auch wenn wir im Klubhaus viele schöne Stunden verbracht haben.»

Im Abkommen zwischen dem EBRT und den Pistenbesitzern (Region Wallonien) des Circuit de Spa-Francorchamps ist verankert, dass der Klub innerhalb der neuen Bauten eine Bar betreiben darf. Der Hügel über Eau Rouge gehört heute zur Gemeinde Malmédy, die Rennstrecke liegt hingegen auf dem Grund der Gemeinden Francorchamps und Stavelot.

Der Umbau über Eau Rouge ist ein Teil eines grossen Erneuerungsprogramms im Hinblick auf 2022, Details sind in einem sehr guten YouTube-Video präsentiert worden sind.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE