Erfolg für Virgin

Von Peter Hesseler
Formel 1
Virgin und Glock – jetzt mit CNBC als Partner

Virgin und Glock – jetzt mit CNBC als Partner

Der Gesamt-Letzte der Saison 2010 angelt sich den Fernsehsender CNBC als Partner.

Das Virgin-Racing-Team hat eine Partnerschaft mit Fernsehsender CNBC verkündet.

Virgin bezeichnet CNBC als führenden globalen Sender für Wirtschaft und Finanzen, Nachrichten und Information. Das Logo von CNBC wird auf zahlreichen Teambesitztümern aufscheinen, speziell auf dem Auto und den Overalls der Fahrer.

Das ist zweifellos ein Verkaufserfolg für das Team von Timo Glock und Mitbesitzer Richard Branson, denn Virgin startet as Gesamt-Letzter von 2010 in die neue Saison, aber nun mit CNBC-Unterstützung und CNBC-Logos. Da werden einige Konkurrenten neidisch drauf schielen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE