FIA über Verstappen–Hamilton: Urteil vertagt

Von Mathias Brunner
Noch gibt es kein Urteil

Noch gibt es kein Urteil

Mercedes-Benz hatte nach dem Brasilien-GP vom Recht der Überprüfung Gebrauch gemacht. Nach stundenlanger Anhörung aller Parteien ist entschieden: Ein Urteil gibt es erst am Freitag.

Im Formel-1-Reglement ist verankert: Ein Team besitzt das Recht auf Überprüfung. Es geht um Urteile der Rennkommissare, die gemäss eines Teams in ein neues Licht gerückt gehören – wenn, und das ist Voraussetzung, «bedeutende, neue Elemente auf den Tisch gebracht werden können, welche zum Zeitpunkt der ersten Entscheidung nicht vorlagen».

Im Fall Mercedes gegen Red Bull Racing geht es um die Art und Weise, wie sich WM-Leader Max Verstappen in Runde 48 gegen Weltmeister Lewis Hamilton gewehrt hat. Beide gerieten von der Bahn und konnten weiterfahren, im späteren Verlauf des Rennens tankte sich der Engländer unwiderstehlich am Niederländer vorbei und gewann.

Mercedes findet: Verstappen hat sich in einer Vehemenz verteidigt, die über die Grenze des Erlaubten hinausgeht. Grundlage für den Einspruch sind Bilder der nach vorne gerichteten Bordkamera aus dem Wagen von Max. Sie sollten gemäss Mercedes beweisen, dass der Red Bull Racing-Pilot Hamilton neben die Bahn drängte – und dafür eine Strafe erhalten sollte. Und diese Bilder lagen in Interlagos während des Grand Prix den Rennkommissaren Tim Mayer (USA), Matteo Perini und Tonio Liuzzi (Italien) sowie Roberto Moreno (Brasilien) nicht vor.

Die Anhörung dauerte stundenlang, von einer Pause unterbrochen. Nach 21.00 Uhr Lokalzeit (19.00 Uhr) in Europa bestätigte die FIA – das Urteil wird erst am Freitag veröffentlicht.

São Paulo-GP

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:32:22,851 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +10,496 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +13,576
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +39,940
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +49,517
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,820
07. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, Motor
Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, Kollision

WM-Stand nach 19 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 332.5 Punkte
2. Hamilton 318.5 Punkte
3. Bottas 203
4. Pérez 178
5. Norris 151
6. Leclerc 148
7. Sainz 139.5
8. Ricciardo 105
9. Gasly 92
10. Alonso 62
11. Ocon 50
12. Vettel 42
13. Stroll 26
14. Tsunoda 20
15. Russell 16
16. Räikkönen 10
17. Latifi 7
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 521.5
2. Red Bull Racing 510.5
3. Ferrari 287.5
4. McLaren 256
5. Alpine 112
6. AlphaTauri 112
7. Aston Martin 68
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 11
10. Haas

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
» zum TV-Programm
7AT