Ferrari fehlte Mut

Von Peter Hesseler
Formel 1
Autogramme von Domenicali waren dennoch gefragt

Autogramme von Domenicali waren dennoch gefragt

Teamchef Domenicali enthüllt als Grund für das enttäuschende Abschneiden in Melbourne fehlenden Anpressdruck vorne am F150, der zu brav geriet.

Auch Ferrari glaubt, der Ursache für sein enttäuschendes Abschneiden beim Saisonauftakt in Melbourne gefunden zu haben.

Laut Teamchef Stefano Domenicali hat das Auto einen Mangel an Abtrieb auf der Vorderachse. Wir sahen Felipe Massa das gesamte Wochenende über wild herumschlittern. Fernando Alonso musste das Auto mit roher Gewalt um die Strecke bewegen und hatte als Vierter keine Chance auf einen Podestplatz.

Tatsächlich ist die Scuderia allenfalls dritte Kraft.

«In Malaysia werden wir sicher noch nichts Grundlegendes an unserer Situation ändern können», sagt Domenicali vor dem zweiten Saisonrennen am 10.April.

Fachleute bemängeln das im Vergleich mit der gesamten Konkurrenz konservative Design des F150.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
» zum TV-Programm
7DE