Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Hoffnung in Bahrain

Von Mathias Brunner
Das erste Rennen hätte Bahrain sein sollen

Das erste Rennen hätte Bahrain sein sollen

Neu müssen die Bahraini bis 3. Juni erklären, ob sie die sichere Durchführung ihres Grand Prix garantieren können.

Es ist weiter unklar, ob der Grosse Preis von Bahrain in diesem Jahr stattfindet. Der Automobilverband FIA hatte den Organisatoren bis 1. Mai eine Frist gesetzt. Bis dahin mussten die Araber nach Paris melden, ob sie die sichere Durchführung eines Formel-1-Laufs in ihrem von anhaltenden Protesten erschütterten Land garantieren können.

Diese Frist ist nun bis 3. Juni verlängert worden.

Die Bahraini hoffen, ihr ursprünglich auf Mitte März angesetztes Rennen im November oder Dezember nachholen zu können.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 04:40, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 23.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
9