Kauft News Corp die F1?

Von Peter Hesseler
Formel 1
Ecclestone mit Sicherheits-Chef Charlie Whiting

Ecclestone mit Sicherheits-Chef Charlie Whiting

Konsortium sondiert mögliche Übernahme der Vermarktungsrechte von CVC und Bernie Ecclestone.

Vor knapp zwei Wochen hatte Bernie Ecclestone es natürlich noch vehement abgestritten, doch jetzt kommt raus: Das Unternehmen «News Corp» des australischen Medienmoguls Rupert Murdoch hat sehr wohl Interesse am Erwerb der Rechte an der Formel-1-Vermarktung.

Die liegen seit 2006 in Händen der Investmentfirma CVC Capital Venture und Ecclestones.

Nun tritt News Corp (besitzt mehrere Fernsehsender) auf den Plan und wird angeblich von einem FIAT nahestehenden Unternehmen unterstützt. Dies vermeldet die italienische Investmentgruppe EXOR. Sie bestätigt Sondierungen in einem frühen Stadium.

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE