Max Verstappen: «Unser Auto ist ein bisschen fett»

Von Andreas Reiners
Max Verstappen

Max Verstappen

Max Verstappen blickt den Updates, die Konkurrent Ferrari in Barcelona bringen wird, entspannt entgegen. Er verrät, was Red Bull Racing vorhat.

Red Bull Racing hat in den vergangenen Wochen am Auto geschraubt, um sich im WM-Kampf der Formel 1 gegen Ferrari besser positionieren zu können. Mit Erfolg: Max Verstappen konnte die letzten beiden Rennen gewinnen und den Rückstand auf den WM-Führenden Charles Leclerc verkürzen.

Vor dem sechsten Rennwochenende in Barcelona beträgt der Rückstand 19 Punkte. Red Bull Racing wird diesmal aber keine technischen Neuerungen bringen, legt aber trotzdem Hand an, wie Verstappen verriet.

«Wir bringen nicht wirklich Updates, aber eine Gewichtsreduktion. Unser Auto ist ein bisschen zu fett. Wir versuchen deshalb, es ein bisschen ‚dünner‘ zu machen», sagte Verstappen.

Ferrari fährt seit dem Saisonstart mehr oder weniger mit dem gleichen Auto und wird nun aus technischer Sicht nachlegen. «Sie kommen mit ein paar Upgrades, es wird interessant sein zu sehen, was die ihnen bringen werden», sagte Verstappen. «Am Ende des Tages müssen wir uns aber auf unser Paket konzentrieren. Wir alle kennen diese Strecke sehr gut. Es geht darum, ein sauberes Wochenende zu erwischen, und zwar von Anfang an.»

Denn das Überholen war in Barcelona schon immer schwierig, 23 der 31 Sieger fuhren von der Pole Position los. Wie wird das mit den neuen Autos sein? «Man kann sicher etwas näher an den Gegner heranfahren, aber es ist immer noch eine Strecke, auf der das Überholen schwierig sein wird», sagte Verstappen: «Das Ziel ist aber sowieso, nicht zu überholen, sondern von vorne wegzufahren.»

WM-Stand Fahrer nach 5 von 22 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 16.08., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 16.08., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Di.. 16.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 16.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
» zum TV-Programm
7AT