Jüri Vips suspendiert: Rassistische Äusserung

Von Mathias Brunner
Jüri Vips

Jüri Vips

Red Bull Racing hat seinen Reservefahrer Jüri Vips mit sofortiger Wirkung suspendiert. Der 21-Jährige aus Tallinn (Estland) hat sich in einem Videospiel-Stream zu einer rassistischen Äusserung hinreissen lassen.

Der Este Jüri Vips ist von all seinen Aufgaben bei Red Bull Racing entbunden worden und fährt vorderhand keine Autorennen mehr: Bei einem Videospiel-Stream auf dem Portal Twitch soll der Reservefahrer von RBR das N-Wort verwendet und sich zudem homophob geäussert haben.

Red Bull Racing hat eine Untersuchung eingeleitet und teilt zum Zwischenfall mit: «Als Organisation verurteilen wir Beleidigungen jeglicher Art und vertreten eine Null-Toleranz-Einstellung, was rassistisches Verhalten oder entsprechende Äusserungen angeht.»

Auf Instagram hat sich Jüri Vips, der gegenwärtige Siebte der Formel-2-Meisterschaft, so zu Wort gemeldet: «Ich bitte uneingeschränkt um Entschuldigung für meine Äusserungen. Meine Wortwahl war inakzeptabel und entspricht nicht den Werten und Prinzipien, für die ich einstehen will. Ich bedaure mein Handeln sehr.»

Vips ist seit 2018 Teil des Red Bull-Nachwuchsprogramms. Er sitzt für das Team regelmässig im Rennsimulator und hat in Spanien für RBR das erste freie Training bestritten.

Auch beim Formel-2-Rennstall Hitech, für die Vips bislang angetreten war, herrscht Entsetzen über die Äusserungen von Vips. Teamchef Oliver Oakes: «Ich bin schockiert über diesen Vorfall. Die Aussagen von Jüri sind beleidigend und entsprechen nicht unseren Wertvorstellungen.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 12:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.06., 13:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.06., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 27.06., 15:20, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 27.06., 15:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 27.06., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 27.06., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 27.06., 19:05, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
» zum TV-Programm
6AT