Feiern statt analysieren

Kolumne von Sebastian Vettel
Formel 1
Wer hart arbeitet, darf auch feste feiern

Wer hart arbeitet, darf auch feste feiern

Sebastian Vettel geniesst seinen Triumph von Spanien in ganzen Zügen, wie er in seinem Blogg mitteilt.

Hallo und Ringbadaring!

Ich glaube, nicht mal mein Siegesschrei kann richtig ausdrücken, wie sehr ich mich über diesen Sieg freue. Vor allem weil es ein so hart erarbeiteter Sieg war, freue ich mich gleich noch mehr.

Wir hatten eigentlich einen guten Start und ich denke, dass ich ganz gut weggekommen bin. Allerdings war dann auf einmal Fernando [Alonso, Ferrari] vor uns und hat das Feld erst mal angeführt. Zum Glück hatten wir aber die richtige Taktik und konnten den verlorenen Platz wieder gut machen.

Ich denke auch, dass die Taktik und vor allem die Boxenstopps entscheidend waren. Denn es ist klar, dass du mit einem frischen Satz Reifen gleich mal schneller bist, aber damit das wirkt, musst du einen perfekten Stopp hinlegen und darfst keine Sekunde verschenken. Die Stopps sind dem Team heute mehr als nur gut gelungen und haben sicher einen großen Anteil am Erfolg.

Ein weiterer Faktor waren auch die Reifen, die vor allem gegen Ende viel mitmachen mussten. In den letzten Runden waren die schon derart abgefahren, dass man sie bei jeder Aktion im Hinterkopf haben musste. Dann wird alles extrem rutschig und man muss wirklich darauf achten seine Linie zu halten. Und wenn man dann noch jemanden sehr dicht hinter sich hat, erhöht das den Druck gleich nochmal mehr.

Deshalb war es doppelt so schön, über die Ziellinie zu fahren und zu wissen, dass man einen wichtigen Sieg geholt hat. Sicher könnten wir jetzt noch darüber nachdenken, wieso wir am Ende Speed verloren haben. Aber ich finde, dass wir jetzt erst einmal feiern sollten. Immerhin sitzen wir ja schon am Donnerstag wieder in Monaco in den Autos!

Habt einen schönen Tag!
Sebastian

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 12:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi. 30.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mi. 30.09., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 30.09., 13:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 30.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mi. 30.09., 14:50, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 30.09., 15:30, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 16:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mi. 30.09., 16:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
6DE