Force India fast ganz hinten

Von Mathias Brunner
Formel 1
Adrian Sutil auf dem Weg zu Startplatz 19

Adrian Sutil auf dem Weg zu Startplatz 19

Die Force India von Adrian Sutil und Giancarlo Fisichella sind gegenwärtig nur auf den Geraden schnell.

Seien wir ehrlich: Hätte sich Toro-Rosso-Pilot Sébastien Buemi nicht einen Fahrfehler zuschulden kommen lassen, müssten die beiden Force India von Giancarlo Fisichella und Adrian Sutil aus der letzten Startreihe ins Rennen gehen.

Dabei hatten die Leistungen von Sutil im freien Training die Hoffnung genährt, man könnte vielleicht gar den Sprung in Q2 schaffen: 15./16./17. Leider hielt der Rückwärtstrend an.

Adrian will sich seine Truppe nicht schlechtreden lassen: «Wir haben heute gute Arbeit geleistet. Wir hatten keine Probleme, das ist eben unsere gegenwärtige Pace, schneller ging es nicht. Nun müssen wir mit frischen Teilen mehr Abtrieb finden.»

An der Motorleistung fehlt es nicht: Die Mercedes-Motoren trieben die Force India am schnellsten die Geraden hinunter.

Der leitende Ingenieur Dominic Harlow: «Wir sind zuversichtlich, denn unser Rennspeed ist nicht schlecht. Wir werden eine kreative Strategie aushecken, dann liegen sogar Punkte drin.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
8DE