Teams unruhig wegen Bahrain-GP

Von Peter Hesseler
Monisha Kaltenborn geht in die Offensive

Monisha Kaltenborn geht in die Offensive

Der für 22. April im Krisengebiet am Golf angesetzte Grand Prix beschäftigt zunehmend die Gemüter – Kaltenborn fordert FIA-Signal.

Die Teams werden unruhig hinsichtlich eines schwebenden Termins. Nach wie vor ist der 22. April der Tag im WM-Kalender, für den der Grosse Preis von Bahrain angesetzt ist – ungeachtet der immer wieder aufflackernden Unruhen auf der Insel im Golf.

Nun sagt Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn: «Wie jeder inklusive der FIA und dem Formel-1-Rechtehalter sind wir beunruhigt über die Situation.» Dann mildert sie ab: «Wir als Sauber-Team sind nicht in einer Position, die Lage vor Ort ausreichend zu beurteilen, also müssen wir der FIA und dem Rechtehalter vertrauen, denn die treffen die Entscheidung.»

Der Vorgang ist insofern bemerkenswert, da Frau Kaltenborn einerseits die heikle Mission hervorhebt, die den Teams bevorsteht. Und die der FIA bekannt sei. Andererseits macht sie der FIA klar, dass eine Entscheidung zu treffen sei.

Da scheint der Weltverband nicht so schnell einstimmen zu wollen. Denn die FIA wollte schon 2011 den zunächst ausgefallenen Bahrain-GP nachschieben, musste ihre Entscheidung wieder rückgängig machen.»

Lotus-Teamchef Eric Boullier sagt: «Momentan warten wir auf ein Signal der FIA, ob wir in Bahrain fahren werden oder nicht.»

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:14, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 19.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 19.08., 19:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 19.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 19.08., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2AT