Renault feiert Monaco-Hattrick

Von Peter Hesseler
Formel 1
Mark Webber: Mit Renault-Power zum Sieg

Mark Webber: Mit Renault-Power zum Sieg

Red Bull Racing mit Motorenpartner Renault im Fürstentum dreimal in Serie erfolgreich.

Renault Sport blickt zurück auf seinen dritten Monaco-Sieg in Serie – als Partner von Red Bull Racing. Auch Sebastian Vettels vierter Platz wird gewürdigt. Mit Lotus sprang durch Kimi Räikkönen für den französischen Motorenhersteller diesmal nur ein neunter Platz heraus. Pastor Maldonado, dem Sensationssieger des vorangegangenen Rennens (Barcelona), schied aus. Dafür ergatterte Williams mit Bruno Senna (Zehnter) immerhin noch einen Zähler.

Caterham verbesserte sich durch Heikki Kovalainens 13. Platz auf Konstrukteursrang 10. Williams blieb einen Punkt vor Sauber. Das Weltmeisterteam Red Bull Racing hat seine Führung mit Hilfe von Partner Renault ausgebaut.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm