Kamui Kobayashi auf Rekordjagd

Von Mathias Brunner
Formel 1
Applaus für Kamui Kobayashi.

Applaus für Kamui Kobayashi.

Startplatz 2 für den Sauber-Fahrer: Von so weit vorne ist noch nie ein Japaner zu einem Grand Prix gestartet!

Kamui Kobayashi lässt ein ganzes Land träumen: Zum ersten Mal überhaupt im Grand-Prix-Sport geht ein Mann aus dem Land der aufgehenden Sonne aus Startreihe 1 ins Rennen! Kamuis bester Startplatz zuvor: Rang 4 in Shanghai 2012.

Kamui strahlte: «Gestern hatten wir nach dem verregneten Training null Ahnung, was wir tun sollten und nun dies! Ich hatte ja erwartet, dass unser Auto auch hier gut sein würde, aber mit Startplatz 2 hätte ich nun sicher nicht gerechnet. Und bekanntlich ist unser Wagen im Rennen noch besser als im Training …»

«Wir kamen zuversichtlich nach Belgien, nun sind wir noch selbstbewusster. Wir haben dieses Jahr ein paar Mal gesehen, dass wir im Abschlusstraining weiter vorne stehen müssten, um in den Rennen noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Das habe ich nun geschafft, nun müssen wir diese Chance im Grand Prix nutzen. Aber zunächst will ich das Rennen einfach mal fertig fahren, alles andere ergibt sich von selber.»

Kobayashi hat in Hockenheim mit Rang 4 sein bestes Rennergebnis in der Formel 1 errungen, jetzt darf er mit einem Platz auf dem Siegerpodest liebäugeln. Damit könnte er es Aguri Suzuki und Takuma Sato gleichtun, die mit Rang 3 Japan in kollektiven Jubel versetzten – Suzuki beim Heimrennen in Suzuka 1990 mit dem Larrousse-Lamborghini, Sato beim Indy-GP 2004 im BAR-Honda.

Sergio Pérez komplettiert mit Rang 5 das feine Sauber-Ergebnis.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
17