Vettel holt die Pole-Position

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Quali Vettel

Quali Vettel

Sebastian Vettel scheint an diesem Wochenende unschlagbar zu sein. Webber ist Zweiter vor den beiden McLaren-Piloten. Alonso ist Fünfter.

Womit viele gerechnet haben, ist Wirklichkeit geworden: Sebastian Vettel sicherte sich die Pole-Position für das Formel-1-Rennen in Indien vor seinem Teamkollegen Mark Webber. Vettel hatte bereits die drei Freien Trainings im Vorfeld dominiert. Die zweite Startreihe bilden die beiden McLaren-Piloten Lewis Hamilton und Jenson Button. Fernando Alonso und Felipe Massa in den Ferrari stehen in Startreihe drei.

Q1:
Nach der ersten 20-minütigen Session erwischte es die altbekannten Namen. Jean-Eric Vergne, Vitaly Petrov, Heikki Kovalainen, Timo Glock, Pedro de la Rosa, Narain Karthikeyan und Charles Pic. Webber machte es spannend: Er war bis kurz vor Schluss noch Letzter, schaffte dann aber den Sprung auf Rang drei. Die Zeit war schon abgelaufen, als Kovalainen seinen Boliden ins Kiesbett stellte. Die gelbe Flaggen reichten sogar kurz bis in den zweiten Qualifyingteil.

Q2:
Im Kampf um die Top 10 scheiterte Romain Grosjean ganz knapp und startet morgen von Rang elf und damit vor Nico Hülkenberg. Der war etwas enttäuscht, dass es beim Heimspiel für sein Team Force India nicht für den Sprung ins Q3 reichte. Er sieht aber für morgen die Chance, in die Punkte zu fahren. Bruno Senna und Michael Schumacher erreichten die Positionen 13 und 14. Schumacher hatte im Qualifying Probleme mit den Reifen, die er nicht auf Temperatur brachte. Ebenfalls ausgeschieden waren Daniel Ricciardo, Paul Di Resta und Kamui Kobayashi.

Q3:
Vettel scheint bisher in Indien unschlagbar zu sein. Der Deutsche sicherte sich die Pole-Position vor seinem Teamkollegen Webber. Hamilton und Button belegen die Positionen drei und vier vor den beiden Ferrari von Alonso und Massa. Kimi Räikkönen, Sergio Perez, Pastor Maldonado und Nico Rosberg komplettieren die Top 10. Das Rennen startet morgen um 10:30 Uhr und bedenken Sie die Uhren werden umgestellt!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
6DE